Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Über 85 Prozent – Mehrheit der Schotten wünscht sich Trump-Niederlage

Schottland würde Trump aus dem Amt jagen

Die US-Wahl steht an – und natürlich konnten sich die Bürgerinnen und Bürger auch in Europa ein Bild von den letzten vier Jahren machen. Von vier Jahren mit US-Präsident Donald Trump.

Wahlergebnis Wahltag USA Donald Trump
Wenn es nach den Schotten ginge, stünde das Wahlergebnis schon fest: Donald Trump fliegt raus. (Foto: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0)
In Schottland scheint der amtierende US-Präsident nur wenig Unterstützung zu genießen. Denn hier liegen laut einer Politico-Umfrage die beiden Landkreise, in denen sich über gesamt Großbritannien hinweg die meisten Trump-Gegner finden lassen.

Im Ergebnis: Wenn man in Schottland mitwählen dürfte, würden in East Dunbartonshire sage und schreibe 85,3 Prozent gegen Trump bzw. für seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden votieren.

In Edinburgh South ist das Bild ähnlich. Hier wären 83,7 Prozent gegen Trump. Und das sind nur die beiden Extreme einer Umfrage, an der fast 4.000 britische Wählerinnen und Wähler teilgenommen haben.

Modellrechnungen zufolge findet sich im gesamten Vereinigten Königreich kein einziger Landkreis, in dem Trump bei der Wahl eine Mehrheit hätte. „You are fired“, wäre wohl die Reaktion des US-Präsidenten, wenn es nicht um ihn selbst ginge.

Die Sache hat natürlich ein Extra-Geschmäckle, weil zum einen Trumps Mutter von der Hebriden-Insel Lewis and Harris stammt (hier würden ihn auch nur 18,8 Prozent wählen). Und weil zum anderen der US-Präsident als Privatperson in schottische Golfplätze investiert (mit denen er Anwohnern und Tierschützern im Grunde nichts als Stress bereitet).

Die höchste Unterstützung, die Trump in einem schottischen Bezirk genießt, liegt übrigens bei 28 Prozent. Nein, kann man wohl sagen, er hat hier keinen guten Eindruck hinterlassen.

Aber auch bezogen auf gesamt Großbritannien ist die Ablehnung enorm. 76,2 Prozent würden ihre Stimme Joe Biden geben. Wenn Premierminister Boris Johnson schlau ist, wird er sich die Zahlen ganz genau ansehen.

Lesen Sie auch:  Dieser Vorname ist in Schottland seit elf Jahren der beliebteste

Lesen Sie auch: Nordeuropa würde geschlossen Biden wählen – Trump in allen Ländern abgeschlagen

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen