Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Tierisch gutes Fundstück

Ein schottischer Pinguin ist Oberst der norwegischen Königsgarde (VIDEO)

Was es nicht alles gibt. In der norwegischen Königsgarde gibt es einen Brigadegeneral mit Namen Sir Nils Olav, der so gar nicht dem Erscheinungsbild eines Soldaten entspricht.

Es handelt sich bei Sir Nils Olav nämlich um einen Pinguin des Zoos im schottischen Edinburgh, mit dem die norwegische Armee schon seit 1972 eng verbunden ist.

Damals adoptierte das königliche Regiment einen Pinguin – und das bereits in dritter Generation. Folglich heißt der derzeitige, etwa 70 Zentimeter hoch gewachsene Brigadegeneral Nils Olav III.

Zu der außergewöhnlichen Geschichte der Adoption kam es, weil Norwegen dem Zoo in Edinburgh zu dessen Eröffnung im Jahr 1913 einen Königspinguin zur Seite gestellt bzw. geschenkt hatte.

Jahre später ist es nun an Nils Olav III., die Verbundenheit des Zoos zu Norwegen und dessen Militär zu repräsentieren. 2008 besuchte er in Norwegen die königliche Garde und erhielt von König Harald V. die Ritterwürde – und wird seither Sir genannt.

2016 schließlich erhielt er im Rahmen einer Zeremonie im Zoo von Edinburgh ehrenhalber den Rang eines norwegischen Brigadegenerals. Das Video zeigt Nils Olav III. hier beim routinierten Abschreiten der Parade.

Und wenn man die Herren in Uniform da so strammstehen sieht vor einem kleinen Pinguin kann einem schon der Gedanke kommen, dass die Menschheit der Tierwelt ruhig häufiger mal ihren Respekt erweisen sollte.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen