Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Aufzuchtgebiet für vom Aussterben bedrohten Glattrochen

Schottland: Unterwasserkamera entdeckt wichtige Kinderstube für bedrohte Fischarten

Unterwasseraufnahmen, die von einem U-Boot-Roboter vor der Westküste Schottlands gemacht wurden, haben ein wichtiges Aufzuchtgebiet für einen der weltweit am stärksten bedrohten Fische entdeckt.

Das ferngesteuerte Fahrzeug wurde zur Erkundung eines felsigen Meeresbodens in Loch Melfort, Argyll, eingesetzt, wo es Videoaufnahmen von 20 Eikapsel von Glattrochen machte, die zwischen Felsbrocken auf dem Meeresboden lagen.

Es ist das erste Mal, dass ein Eiablageplatz dieser Art mit Hilfe von Drohnentechnologie lokalisiert wurde, und erst das zweite Gebiet dieser Art, das bisher in schottischen Gewässern bestätigt wurde.

Die Untersuchungen wurden von der schottischen Umweltschutzorganisation Open Seas durchgeführt.

Der neu entdeckte Eiablageplatz befindet sich im Meeresschutzgebiet Loch Sunart to Sound of Jura, in dem Baggern und Schleppnetzfischerei verboten sind.

Wie dass Portal The Scotsman berichtet, seien die Funde in Loch Melfort bereits die zweite Entdeckung dieser Art, ein ähnlicher Eiablageplatz wurde im Inner Sound bei Skye durch einheimische Taucher und Fischer gemacht, der ebenfalls als Meeresschutzgebiet ausgewiesen ist.

Naturschützer begrüßten die Entdeckung und sagten, sie beweise die Wirksamkeit eines angemessenen Schutzes wichtiger Lebensräume am Meeresboden.

QUIZ

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen