Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Eine leise Überraschung an der weltberühmten Forth Bridge

Übersehene Perle am Ufer des Firth of Forth: South Queensferry

Mein Name ist Andreas Prodehl, und ich bin Tourguide für Großbritannien und Irland im Allgemeinen und Schottland im Besonderen. Und ich freue mich sehr, Sie hier, bei Nordisch.info, an meinen Erlebnissen teilhaben zu lassen.

Forth Road Bridge SQF
Die Hängebrücke Forth Road Bridge über den Firth of Forth. Die Brücke verbindet South Queensferry mit North Queensferry. (Foto: Andreas Prodehl)
In meinem Job als Reiseführer, fahre ich immer wieder durch Gegenden in Schottland, über die ich auswendig und routiniert zu berichten weiß, frei nach dem Motto: »Zu meiner Rechten sehen Sie das berühmte Edinburgh-Castle und links steht auch ein altes Gebäude … und noch eins, usw.«

Situationen wie diese bringt der wunderbare Beruf des Tourguides so mit sich, vor allem, wenn Routine den Alltag bestimmt. Routine mag unter Umständen hilfreich sein, geht es um Organisation, um Troubleshooting, um das Reservieren, um die Kommunikation mit Dienstleistern wie Hoteliers und Busunternehmen, aber ganz besonders wichtig ist, dass Sie immer für das Land, durch das Sie ihre Kunden begleiten, brennen. Die Begeisterung dürfen Sie nie verlieren.

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine lange Saison hinter sich und etliche Touren geführt. Eine gewisse Regelmäßigkeit hat sich eingeschliffen (wie bereits erwähnt, ist Routine nichts per se Schlechtes), kurz gesagt, Sie lechzen nach Abwechslung. Von diesen Ausnahmen der Regel, den Überraschungen, den etwas anderen Abenteuern, die Schottland auch heute noch zu bieten hat, möchte ich Ihnen in den kommenden Artikeln erzählen.

Nicht immer sind es spektakuläre Lost Places (da gibt es hier leider nicht mehr so viele zu entdecken), aber Sie dürfen sich auf Landschaften, Wanderungen, Orte, Gärten, Begegnungen, Berge, Burgen freuen, nur den achthundertdreiunddreißigsten Artikel über Loch Ness, den sollten Sie nicht erwarten.

Forth Bridge
Die weltberühmte Forth Bridge, die mit ihren Schwesterbauwerken, Forth Road Bridge und The Queensferry Crossing den Firth of Fourth überspannt. (Foto: Andreas Prodehl)
Als eine dieser leisen Überraschungen bezeichne ich die Ortschaft South Queensferry (SQF), gelegen am Fuße der weltberühmten Forth Bridge, die mit ihren Schwesterbauwerken, Forth Road Bridge und The Queensferry Crossing den Firth of Fourth überspannt. Das kleine Nest schmiegt sich buchstäblich an das Ufer des ebenso berühmten und viel besungenen Firth of Forth. Haben Sie Glück und der Wind steht günstig, erlaubt Ihnen das schottische Wetter bei guter Sicht bereits beim Anflug einen fantastischen Blick auf die Bauwerke und den Firth.

Möchten Sie das gesamte Ensemble aus Brücken, Firth und Ortschaft jedoch näher kennenlernen, erlauben Sie sich doch einfach auf der Fahrt in die Highlands oder wohin auch immer Sie Ihre Reise führt, einen kurzen Stopp in SQF.

Ich selbst war schon oft und mit verschiedenen Reisegruppen vor Ort. Manches Mal ließ uns schlechtes Wetter flüchten und nur die üblichen Bilder von den Brücken wurden geschossen – die Forth Bridge ist immerhin Weltkulturerbe und vermutlich eines der meist fotografierten Bauwerke der Welt – aber auch genauso oft zwang uns eine enge Reisetaktung zur schnellen Weiterfahrt Richtung St. Andrews, Perth oder Inverness. Bis ich eines schönen und vor allem freien Tages dachte, heute schau ich mir das kleine Nest einmal genauer an. Schon immer spürte ich bei der Durchfahrt so eine Ahnung: SQF, was versteckst du vor mir?

SQF Brücken
Von links nach rechts Die Queensferry Crossing, die Forth Road Bridge und die Forth Bridge. (Foto: M J Richardson / The Firth of Forth and its bridges / CC BY-SA 2.0)
ÜBRIGENS: von der Innenstadt Edinburghs gelangt man problemlos mit dem Bus (7, 23 A, 43 oder 63 West Lothian – Haltestelle »The Loan«) oder dem Auto und sogar mit dem Zug ans Ziel. Parken ist ebenfalls kein Problem, selbst Toiletten finden sich am großen Parkplatz, von dem man vor allem die Forth Bridge bestens ins Foto-Visier nehmen kann.

Als ich nach fünfundvierzig Minuten Fahrt an der Haltestelle »The Loan« aus dem Bus ausstieg, bestätigte sich nach kurzem Fußweg mein Gefühl: Das von mir auf seinen Viewpoint reduzierte Örtchen, entpuppte sich bei näherem Hinsehen als echtes Kleinod. Neben einigen Hotels gibt es jede Menge Pubs, Restaurants und eine kleine Bäckerei mit leckerem Kaffee und fantastischen Scones zu entdecken.

South Queensferry
In der High Street von South Queensferry. (Foto: Andreas Prodehl)
Die kleine Bäckerei heißt auch genau so: »Little Bakery«. Sie sollten aufpassen, dass Sie während des Besuchs nicht die Zeit vergessen. Der Verfasser dieser Zeilen brachte es bei seinem ersten Kennenlernen fertig, die Auslage leer zu futtern, den Kaffeevorrat zu plündern und verwundert dreinzuschauen, als er kurz nach Schließung um 17:00 Uhr eine freundliche Stimme vernahm, die fragte, ob er denn in der Backstube zu übernachten gedenke, der Inhaber würde einen solch potenten Kunden nur ungern einfach vor die Tür setzen. Ich musste entsetzt feststellen, mehr als fünf Stunden dort verbracht zu haben.

Sollten Sie also tatsächlich einmal in SQF landen, dann geben Sie dem Ort eine Chance und erkunden Sie die kleinen Gässchen und die außergewöhnlichen Fotospots, fern ausgetretener Pfade. Sie werden es sicher nicht bereuen. South Queensferry, eine schöne kleine Überraschung, für die ich mir seit einigen Jahren bei meinen Touren immer die Zeit nehme, die es verdient.

Fàilte gu Alba – Willkommen in Schottland!

Über den Autor

Andreas Prodehl, Jahrgang 1964, Autor, Musiker, Tourguide, Fotograf, Schauspieler und Pfälzer.

1999 das erste Mal in Schottland, machte er vor einigen Jahren das Hobby zum Beruf. Tourguide bei »Tours and Stories«, einer kleinen, feinen Agentur, die individuelle Reisen in Großbritannien, Irland und vor allem Schottland anbietet.

Autor von »Schottland? Echt jetzt?«, einem Reiseführer mit Geschichten und Berichten rund um Schottland. Wird gerade neu aufgelegt.

Sänger bei Angels‘ Share, einem Projekt, das Musik über Schottland zum Thema hat. Veröffentlichung: Angels‘ Share

Veranstalter von »Lesershows«. Dialog-Lesungen eigener Texte, aus Büchern, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden. Meist mit eigens für die jeweiligen Lesershows geschriebener Musik. Zurzeit tritt er mit folgenden Shows auf: »Blues & Stories«, »Neckarstadt Sinfonie«, »Der Lumpenball«, »Schottland? Echt jetzt?«.

Autor diverser Romane, Kurzgeschichten und einer fortgesetzten Science-Fiction Serie.

Unser QUIZ zum Thema SCHOTTLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
4 Comments
älteste
neuste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Fellhauer Dirk
Fellhauer Dirk
25. Februar 2022 12:57

Vielen Dank Andreas für diese tollen Einblicke! Das macht Lust auf mehr!

Andreas
Andreas
28. März 2022 6:17
Reply to  Fellhauer Dirk

Aber gerne doch!

Cornél Götz
Cornél Götz
25. Februar 2022 17:30

Schönes Örtchen! Danke dafür, Andy! Martina und ich freuen uns schon riesig auf den Trip mit dir im Mai!!!

Andreas
Andreas
28. März 2022 6:17
Reply to  Cornél Götz

Ich mich auch. Dauert ja nicht mehr lange