Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Finnische Mustikkapiirakka – neu interpretiert

Rezept für Blaubeertarte mit Kardamom und weißer Trüffelcreme (Vegan)

Ich liebe Tartes. Ein knuspriger Mürbteig ist die Basis für allerlei verschiedene Kuchen und auch wenn die Tarte eine französische Erfindung ist, so gibt es das Konzept des Mürbteigbodens mit cremiger Füllung auch in Nordeuropa.

Weihnachtskuchen Rezept Finnland Tarte
Vegane Blaubeertarte mit Kardamom und weißer Trüffelcreme. – Perfekt zu Weihnachten.
(Foto: Nordisch.info)
Der finnische Blaubeerkuchen Mustikkapiirakka wird beispielsweise auf dem gleichen Prinzip hergestellt. Und Blaubeeren -vor allem die wilden Heidelbeeren aus dem Wald- sind eine weitere Liebe von mir.

Butter Mehl Vegan Teig Tarte Teig Weihnachtskuchen

Da ich in den vergangenen Wochen wieder vermehrt Tartes gebacken habe, ist so die Idee für eine Neuinterpretation des finnischen Klassikers entstanden. Statt in einem Rahmguss werden die Blaubeeren zu einer marmeladigen Füllung eingekocht und mit einer weißen Trüffelcreme bedeckt. Das Ergebnis schmeckt so fein wie eine Kuchenpraline und ist so hübsch, dass es zum Adventskaffee ebenso gut passt, wie als Dessert eines festlichen Menüs zu Weihnachten.

Kuchenboden ausgerollt Kuchenboden formen Kuchenboden geformt

Da die einzelnen Schichten vollständig auskühlen müssen, bevor der Kuchen angeschnitten werden kann, ist es sinnvoll, ihn bereits am Vortag zuzubereiten und bis zum Anschneiden im Kühlschrank aufzubewahren. Etwa eine halbe Stunde vor dem Verzehr kann man die Blaubeertarte aus dem Kühlschrank nehmen.

Blaubeeren vorbereiten Creme Tarte Creme Torte Weihnachten

Zutaten für eine 26er Springform

Für den Teig

  • 100 g kalte vegane Butter in Stückchen

  • 70g Puderzucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Messerspitze Kardamom

  • 220g Mehl

  • 3-4 EL eiskaltes Wasser

Für die Blaubeerfüllung

  • 300g gefrorene Waldheidelbeeren

  • 70g Zucker

  • 1 TL Zitronensaft

  • ¼ TL Kardamom

  • 2 EL Speisestärke

  • 50ml Wasser

Für die Trüffelcreme

  • 150g Creme vega von Dr. Oetker

  • 70g vegane Butter

  • 200g Kakaobutter

  • 100g Zucker

  • 1Pk. Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig bis auf das Eiswasser miteinander rasch verkneten und nur so viel Eiswasser hinzugeben, dass man einen glatten, homogenen Teig erhält. Den Teig abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

  2. Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform muss nicht eingefettet werden.

  3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, kurz mit den Händen durchkneten und auf einem bemehlten Backpapier kreisrund ausrollen, so dass der Teigfladen größer ist, als der Boden der Springform.

  4. Nun den Bogen Backpapier mit dem Teig nehmen und vorsichtig über die Springform stürzen. Backpapier abziehen und den Teig in die Springform legen. Überstehenden Rand abschneiden und ggf an anderer Stelle, wo der Rand nicht hoch genug ist wieder andrücken.

  5. Anschließend das Backpapier auf den Teig in die Form geben und mit Backerbsen beschweren. Wer regelmäßig Tartes zubereitet, kann hierfür extra hergestellte Keramikkugeln kaufen. Es funktioniert jedoch genauso gut mit einer Packung getrockneter Erbsen, die man nach dem Blindbacken zwar nicht mehr zum Kochen verwenden kann. Aber die selben Erbsen kann man mehrfach zum Blindbacken verwenden. So dass ich früher in meinem Vorratsregal immer ein Glas mit getrockneten Erbsen für ebendiesen Zweck stehen hatte.

  6. Den Boden für 16 Minuten backen. Anschließend die Form herausnehmen, die Backerbsen entfernen und nochmals für 2 Minuten backen. Dies soll verhindern, dass sich zwischen Boden und Backpapier Feuchtigkeit sammelt.

  7. Den Boden auskühlen lassen. Derweil alle Zutaten für die Blaubeerfüllung in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen, bis die Masse marmeladig eingedickt ist. Die Füllung auf dem Tarteboden verteilen und vollständig auskühlen lassen.

  8. Wenn die Blaubeerfüllung abgekühlt ist, alle Zutaten für die Trüffelcreme in einem kleinen Topf erhitzen, bis alles geschmolzen ist. Danach vorsichtig löffelweise auf dem Kuchen verteilen und auskühlen lassen. Wenn die Trüffelcreme nicht mehr ganz so heiß ist, den Kuchen zum vollständigen Kühlen in den Kühlschrank stellen.

Blaubeerkuchen Weihnachtsrezept aus Finnland
Die perfekte Blaubeer-Tarte zum Weihnachtsfest. – Guten Appetit! (Foto: Nordisch.info)

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Helena

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen