Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Vakuumpumpen am beliebtesten

Norwegischer Staat verteilt Sexspielzeug

Der norwegische Staat hat in diesem Jahr die Kosten für rund 4.000 Sexhilfsmittel übernommen, berichtet der öffentlich-rechtliche Rundfunk Norwegens NRK.

Seit 2015 sind verschiedene Spielzeuge für Erwachsene Teil des Angebots der Norwegischen Arbeits- und Wohlfahrtsbehörde (NAV) für Menschen mit eingeschränkter Sexualfunktion.

Norwegen Sexspielzeug Verschreibung
Die Unterstützung für Sex-Hilfsmittel in Norwegen hat sich seit dem Start des Programms im Jahr 2015 mehr als verdreifacht. (Symbobild: IFONNX Toys)
„Investitionen in die Sexualität sind äußerst wichtig für die öffentliche Gesundheit, um die Menschen glücklicher zu machen und Depressionen zu bekämpfen“, so die Ärztin und Sexologin Esben Esther Pirelli Benestad gegenüber NRK.

Die Frima Quintet aus Bergen ist laut NRK das größte Unternehmen, das mit dem Versand von Hilfsmitteln für das Sexualleben beauftragt wurde.

„Probleme im Sexualleben werden von vielen als sehr belastend empfunden. Wir hören oft von Patienten, die sagen, dass sie ehedem ein viel besseres Leben hatten. Positive Rückmeldungen kommen sowohl von Patienten als auch von medizinischem Personal“, sagt der Abteilungsleiter von Quintetts, Aron Willems.

NAV hat mit Quintet einen Rahmenvertrag abgeschlossen.

Damit können Ärzte im ganzen Land Sexhilfsmittel bestellen, wenn Krankheit oder Verletzung die sexuelle Funktion des Patienten beeinträchtigen.

Vakuumpumpe ist am beliebtesten

Auf ihrer Website finden sich Hilfsmittel in vielen Formen und Farben. Ein spezieller Vibrator im Wert von über zehntausend Kronen (knapp 1.000 Euro) ist für Männer mit Rückenmarksverletzungen konzipiert.

„Im Jahr 2020 erhielten rund 3.000 Menschen sexuelle technische Hilfsmittel.“

Das sagt Tormod Moland, Abteilungsleiter in der Direktion der Arbeits- und Wohlfahrtsbehörde.

Er sagt, die Empfänger müssen sich an einen Arzt wenden, der beurteilt, ob eine sexuelle technische Hilfe erforderlich ist. Im Bedarfsfall wird diese verschrieben.

„In vielen Fällen gibt es Menschen, die sich einer Krebsbehandlung unterzogen haben, darunter auch Frauen und Menschen mit neurologischen Erkrankungen oder Verletzungen, zum Beispiel Rückenmarksverletzungen“, so Moland.

Laut NAV sind erektionsfördernde Vakuumpumpen das Hilfsmittel, das am meisten verschrieben wird.

Um Anspruch auf ein sexuelles technisches Hilfsmittel zu haben, muss eine Beeinträchtigung der Sexualfunktion für mindestens 2 Jahre zu erwarten sein, heißt es bei NRK.

„Das Recht auf sexuelles Vergnügen wird sowohl in Norwegen als auch international immer mehr akzeptiert. Ich freue mich sehr, dass dieses relativ neue System existiert und genutzt wird“, sagt Pirelli Benestad.

Unser Geographie-Quiz: Norwegen und seine Landschaft

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen