Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Geringe Immunität in der Bevölkerung gegen Erkältungen und Grippe

Norwegen: Mehr Kinder als üblich mit Atemwegserkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert

Die Krankenhäuser und das Gesundheitspersonal in Norwegen bereiten sich auf einen Zustrom junger Patienten mit Atemwegserkrankungen in diesem Jahr vor.

Intentsivstation Kinder Norwegen
Ein Arzt und eine Krankenschwester behandeln ein Kind auf einer Intensivstation, Pädiatrie. (Symbolbild: National Cancer Institute)
„Es könnten mehr Kinder als üblich infiziert werden. Wir sind auf einen großen Zustrom von Patienten mit verschiedenen Atemwegserkrankungen vorbereitet“, sagte Per Kristian Knudsen, Chefarzt der Kinderklinik des Osloer Universitätskrankenhauses Ullevål, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk NRK.

Der Grund, warum die Ärzte mit einem deutlichen Anstieg der Atemwegserkrankungen bei Kindern rechnen, ist, dass die Corona-Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus dazu geführt haben, dass sich Erkältungen und Grippe nicht weiter ausbreiten. Dies hat zu einer geringen Immunität in der Bevölkerung, insbesondere aber bei Kindern geführt.

QUIZ

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen