Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Raumabanen (Dombås nach Åndalsnes)

Ausflugstipp Norwegen: Gemütlich mit dem Zug durchs umwerfende Romsdal

Wenn das mal kein Ausflugsziel für den Norwegenurlaub ist: Die Raumabanen schlängelt sich in der Sommersaison auf einer Länge von fast 120 Kilometern durch das Romsdal-Gebirgstal im Westen des Landes. Die Strecke ist gar nicht mal so bekannt, dafür aber sehr anregend. Oder besser: beeindruckend.

raumabanen norwegen
Das geht ja gut los: Die Raumabanen kurz nach dem Start in Dombås auf der Jora-Brücke. (Foto: David Gubler / CC BY-SA 4.0)

Angeboten werden Ausflüge von Dombås nach Åndalsnes, was die Strecke sozusagen zu einem gut erreichbaren Ableger der norwegischen Nord-Süd-Trasse Oslo-Trondheim macht.

Dombås ist entlang dieser Achse nämlich ein Zwischenhalt, von wo aus die Raumabanen dann etwa anderthalb Stunden bis in das Fjord-Städtchen Åndalsnes sozusagen hinabfährt. Denn los geht es bei etwa 660 Höhenmetern, bis runter fast auf Meeresniveau.

landkarte raumabanen
Um die rot markierte Gegend geht es ungefähr, wenn man mit der Raumabanen unterwegs ist. (Quelle: Wikipedia)

Die Kylling-Brücke ist das Wahrzeichen und natürlich eines der Highlights der Strecke

Auf ihrem Weg passiert die Bahn Sehenswürdigkeiten wie die Kylling-Brücke (Kylling bru) und das bekannte Gebirgsmassiv Trollveggen. Aber auch sonst ist es eine wunderbare Tour mit tollen Ausblicken – wahlweise auf den Fluss Rauma oder die Berge. Dazu Tunnel und Steinbrücken, volles Nostalgieprogramm.

Zwei hufeisenartige Kurven runden die Strecke sprichwörtlich ab, die hin und zurück als eine wirklich lohnenswerte Tagestour bezeichnet werden kann. Am spektakulärsten ist vom Start in Dombås aus gesehen sicherlich der zweite Streckenabschnitt, wenn es bei Bjorli direkt ins Romsdal geht.

Die 60 Meter hohe und 80 Meter breite Kylling-Brücke ist ein Highlight der Strecke durch das Tal der Rauma. (Foto: Halvard / CC BY 2.5)

Die bereits erwähnte Kylling bru ist so etwas wie das Wahrzeichen der Strecke. Sie wurde in den 1920er Jahren erbaut und ist bei einer Höhe von 60 Metern fast 80 Meter lang. Sie überquert die Rauma und ist eine der berühmtesten Bahnbrücken Norwegens.

Tickets für eine Strecke kosten pro Person etwa 30 Euro, was man angesichts des Gebotenen als durchaus preiswert bezeichnen muss. Norwegen halt. Buchen kann man wahlweise telefonisch oder online. Die Durchwahl lautet +47 (0) 61 25 22 00 und www.sj.no die URL der Webseite, die jedoch nur auf Norwegisch unterwegs ist. Wünschen gute Fahrt!

Unser QUIZ zum Thema NORWEGEN

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen