Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Hotelübernachtungen klar im Aufwind

Lettland: Riga das Ziel schlechthin – Tourismusbranche erholt sich Stück für Stück

Nach Angaben des Zentralen Statistischen Amtes in Lettland betrug die Zahl der ausländischen und inländischen Hotelgäste im Juli 2022 rund 350.000. Damit lag der Wert etwa 34 Prozent über dem vom Juli 2021.

Riga Tourismus Lettland
Katze auf dem heißen Blechdach? Riga steckt voller interessanter Details und dazu passender Legenden. Die lettische Hauptstadt ist ein beliebtes Reiseziel. (Foto: Igor Schubin)
Zugleich stieg auch die Zahl der Hotelübernachtungen deutlich an. Und zwar um 36,5 Prozent auf insgesamt 620.000 im Juli-zu-Juli-Vergleich. Doch auch mit Blick auf die gesamte erste Jahreshälfte wurden deutlich steigende Zahlen registriert.

So belief sich in den ersten sieben Monaten dieses Jahres die Zahl der ausländischen und inländischen Besucher landesweit auf rund 1,2 Millionen. Das sind laut LSM.lv über 85 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten des Jahres 2021. Ein schöner Erfolg.

Zahl der Gäste in Beherbergungsbetrieben nach Monaten zwischen 2019-2022


Aber: Im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie, also den ersten sieben Monaten des Jahres 2019, wurde ein Rückgang der Besucherzahlen um fast 30 Prozent registriert. Das verdeutlicht, dass Corona in den Büchern der Hotelbranche noch längst nicht überwunden ist.

Überraschung, Überraschung: Die meisten ausländischen Besucher wurden im Juli von den Hotels in der lettischen Hauptstadt Riga empfangen. Exakt 57,6 Prozent. Gefolgt von Jūrmala mit 15,9 Prozent und Liepāja mit 4,6 Prozent.%.

Die meisten lettischen Besucher übernachteten ebenfalls in Riga, aber anteilig nicht annähernd so oft wie ausländische (14,1 %). Es folgen Jūrmala (6,5 %), Talsi (6,3 %), Cēsis mit 6,2 Prozent, Liepāja mit 5,3 Prozent und Kuldīga mit 4,8 Prozent.

Unser QUIZ zum Thema LETTLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen