Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Temperaturen wie im Eisfach

Lettland: Kälterekord für 7. Dezember Dienstagnacht nur knapp verfehlt

Nach Angaben des lettischen Zentrums für Umwelt, Geologie und Meteorologie ist die Temperatur in der Nacht zu Dienstag landesweit vielerorts auf -20 Grad Celsius und tiefer gefallen.

winter lettland
Lettland hat eine ungewöhnlich kalte Nacht hinter sich. Nicht weit entfernt vom kältesten 7. Dezember aller Zeiten. (Foto: Renāte Šnore)

Betroffen von der Kälte war und ist vor allem die nördliche Region Vidzeme, wo bis heute Morgen um 9 Uhr eine meteorologische Warnstufe galt. Örtlich fiel dort die Lufttemperatur auf heftige -27°C.

Damit wurde der nationale Kälterekord für einen 7. Dezember zwar nicht gebrochen, aber er war in Reichweite. Im Rekordjahr 1959 hatte die Tiefsttemperatur an diesem Datum bei -29,5 Grad gelegen.

Laut Daten des Meteorologischen Zentrums lag die Höchsttemperatur der letzten Nacht in Lettland bei -7,3°C. In Kolka war das der Fall, einer Gemeinde, die im Nordwesten direkt am Rigaischen Meerbusen liegt.

Auch im Verlauf dieses Dienstags wird es knackig kalt bleiben, wie LSM.lv berichtet. In Vidzeme beispielsweise wird das Quecksilber auch tagsüber nicht über -15°C steigen.

Unser QUIZ zum Thema LETTLAND

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen