Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Beeindruckendes Video

Island: Der Vulkan speit wunderbar – und sorgt für anhaltende Besucherprobleme

Der Vulkanausbruch am Berg Fagradalsfjall im Südwesten Islands ist zu einem echten Besuchermagneten geworden. Seit Wochen schon strömen die Menschen voller Faszination zum Ort des Geschehens. Keine Frage: Was sich ihnen bietet, rechtfertigt jeden Andrang, wie das folgende Video einer „spontanen“ Großeruption zeigt. Aber …

Der Besucherandrang sorgt auch für anhaltende Probleme. So musste das Areal nach einer polizeilichen Begutachtung erst gestern wieder geschlossen werden.

Grund 1: Die provisorisch angelegten Wege zum Vulkan sind stellenweise derart steil und gefährlich, dass sie nun mit schwerem Gerät gesichert bzw. sicherer gemacht werden müssen. Erst dann, so die behördliche Bekanntmachung, kann es mit den Vulkanbesuchen weitergehen.

Grund 2: Laut einem Bericht auf Mbl.is ist durch die wochenlange Trockenheit in der Region um den teils hoch in den Himmel speienden Krater die Gefahr von Wald- und Buschbränden extrem gestiegen. Auch das will sicherheitstechnisch nicht recht zum Andrang passen, der phasenweise am Vulkan herrscht.

„Die örtliche Feuerwehr hat am Wochenende die Bedingungen am Ausbruchsort überprüft und ist zu dem Schluss gekommen, dass eine mögliche Reaktion auf Waldbrände genauer untersucht werden muss“, heißt es in einer Mitteilung der Sicherheitskräfte.

Stell dir vor, es ist Vulkan – und keiner darf hin. In Island werden sie mit dieser Gewissheit womöglich länger leben müssen. Die Aufnahmen zur Eruption sind übrigens am vergangenen Mittwoch entstanden. Festgehalten von einer sicher postierten Webcam.

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen