Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Arbeitsmarkt

Island: Arbeitslosigkeit im Mai bei 3,5 Prozent

Positive Nachrichten vom isländischen Arbeitsmarkt: Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote lag im Mai 2022 bei 3,5%, wie aus der isländischen Arbeitskräfteerhebung hervorgeht.

Arbeitslosigkeit Island
Der vielleicht beste Arbeitsplatz der Welt, Ísafjörður.
(Foto: Danilo Forcellini / depositphotos.com)
Die saisonbereinigte Erwerbsquote betrug 80,8% und die saisonbereinigte Beschäftigungsquote 78,0%.

Die Arbeitslosenquote stieg zwischen den Monaten um 1,0 Prozentpunkte und die saisonbereinigte Erwerbstätigenquote um 0,4 Prozentpunkte.

Der Trend der Arbeitslosigkeit ging in den letzten sechs Monaten um 1,0 Prozentpunkte zurück, während der Trend der Erwerbstätigenquote um 1,1 Prozentpunkte anstieg.

Das BIP in Island deutlich über EU-Schnitt

Das BIP in Island lag im Jahr 2021 um 19 % über dem EU-Durchschnitt (EU-27). Darüber hinaus lag der tatsächliche Pro-Kopf-Verbrauch in Island im vergangenen Jahr um 19 % über dem EU-Durchschnitt.

Der Preisniveauindex für Nahrungsmittel und nichtalkoholische Getränke um 39 % über dem EU-Durchschnitt. Die Zahlen sind heute aktualisiert worden, hier geht es zur Übersicht: statice.is.

Lesen Sie auch: Wie viel verdient man in Island?

Unser QUIZ zum Thema Geographie ISLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen