Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Arbeitslosenquote stabil

Arbeitskräfte dringend gebraucht: 6.440 offene Stellen in Island

In Island gibt es zur Zeit viele offene Stellen. Arbeitskräfte werden dringend gebraucht.

Island Arbeitslosenquote
Es gibt viele freie Stellen in Island. Um eine qualifizierte Stelle zu bekommen, hilft es, wenn man Isländisch beherrscht. Auf dem Foto ein Wohngebiet in Reykjavik. (Foto: © Nordisch.info)
Insgesamt waren im ersten Quartal 2022 auf dem isländischen Arbeitsmarkt 6.440 Stellen unbesetzt, wie aus der Erhebung über offene Stellen des Statistischen Amtes Islands hervorgeht. Gleichzeitig lag die Zahl der besetzten Stellen bei rund 209.700. Damit sind ziemlich genau 3,0 % aller Stellen in Island unbesetzt.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2021 stieg die Zahl der offenen Stellen nun um etwas mehr als 1.000 Stellen, und die Leerstandsquote erhöhte sich in diesem Zeitraum um 0,5 Prozentpunkte.

Offen Stellen Island Jobsuche
Quote der offen Stellen im Zeitverlauf. (Quelle: Statistisches Amt Island)
Im Vergleich zum ersten Quartal 2021 stieg die Zahl der unbesetzten Stellen um 2.200 und die Quote der unbesetzten Stellen stieg zwischen den Jahren um 0,8 Prozentpunkte.

Im März des Jahres 2022 lag die Arbeitslosenquote in Island bei 4.6%. In welchen branchen besonders viele Arbeitskräfte fehlen, wurde vom Statistischen Amt nicht mitgeteilt.

Tipps für die Jobsuche in Island

Wer schon immer davon geträumt hat, in Island zu leben und zu arbeiten, für den ist die Gelegenheit nun günstig, in das Land auszuwandern und bald einen Job und damit die Grundlage für ein Leben im nordischen Land zu etablieren.

Die Jobsuche in Island ohne Isländischkenntnisse kann allerdings schwierig sein.

Höchstwahrscheinlich werden Stellen, die für einen Nicht-Isländer in Frage kommen, bereits auf Englisch (oder in beiden Sprachen) ausgeschrieben, so dass es sich lohnt, die Stellenausschreibungen zu prüfen.

Da Island ein so kleines Land ist, hilft es alle Unternehmen ausfindig zu machen, die Ihren Fähigkeiten entsprechen. In der Regel ist es am besten, sich direkt an sie zu wenden, auf ihrer Website nach Stellenausschreibungen zu suchen oder sie über LinkedIn oder ihren HR-Menschen zu kontaktieren.

Auch wenn es keine Garantie dafür gibt, eine Stelle zu finden, sind diese Schritte von unschätzbarem Wert, um Kontakte zu knüpfen und einen „Fuß in die Tür“ zu bekommen.

Wo fange ich die Jobsuche an?

Es folgt eine Auswahl isländischer Jobportale. In der Regel sind die meisten von ihnen zweisprachig (Isländisch/Englisch), und manche inzwischen zusätzlich noch Ukrainisch.

  • alfred.is – Diese Website funktioniert gut in der App-Version und listet eine Vielzahl von Stellen auf, meist auf Isländisch, einige auch auf Englisch. Man kann seinen Lebenslauf und die persönlichen Daten hochladen, um sich über die App auf Stellen zu bewerben.

  • HH ráðgjöf – Hauptsächlich Stellen, für die kein Hochschulabschluss erforderlich ist, Isländisch wird oft benötigt. Website auch auf Englisch.

  • Job.is – Allgemeines Job-Portal, große Auswahl an Stellenangeboten. Hauptsächlich auf Isländisch.

  • tvinna.is – Hauptsächlich Stellen für Spezialisten, viele im Zusammenhang mit Design, Computern und Daten, sowohl kreative als auch technische Stellen, auf Isländisch und Englisch.

Lesen Sie auch: Wie viel verdient man in Island?

Unser QUIZ zum Thema ISLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen