Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Neues Wanderparadies?

Nordirland: Ur-Wald soll nach über 500 Jahren frei für die Öffentlichkeit werden

Nach den Plänen des Woodland Trust soll ein irischer Ur-Wald zum ersten Mal seit über 500 Jahren wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Organisation hofft, den sogenannten Mourne Park (County Down) in eine beliebte Wander- und Naturattraktion umwandeln zu können.

Mourne Park Wanderung Nordirland
Der Fluss Shimna fließt durch den Tollymore Forest Park, County Down, wo eine alte, inzwischen eingestürzte Brücke für eine sichere Überquerung sorgte. Unweit vom Mourne Park entfernt. (Foto: K. Mitch Hodge)
Dazu wurden 2021 zunächst rund 6 Millionen Euro in die Hand genommen, um große Teile des 212 Hektar großen Geländes zu erwerben. Der Mourne Park liegt in der Nähe von Kilkeel am Rande der Mourne Mountains – und gilt zu Recht als „Area of outstanding natural beauty“.

Mourne Park, das neue Reiseziel in Nordirland

Nach Angaben des Woodland Trust beheimatet der Naturpark äußerst seltene Baumarten und wird von Wildtieren wie roten Eichhörnchen, Ottern und Baummardern bewohnt.

Ian McCurley, Direktor von Woodland Trust Nordirland, teilte gegenüber RTE mit: „Der Mourne Park ist eines der wichtigsten und schönsten Gebiete in ganz Nordirland. 73 Hektar davon sind praktisch Ur-Wald, der so nur sehr selten zu finden ist.“

Der Trust, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, hat in den letzten fünf Jahrzehnten rund 1.200 Grundstücke in ganz Großbritannien erworben.

„Wir wollen den Mourne Park auf eine sensible Art und Weise öffnen, damit die Öffentlichkeit ihn in seiner ganzen Pracht genießen kann“, so McCurley weiter. Hauptziel sei es nun, den Wald durch gezielte Maßnahmen zu restaurieren.

Zunächst muss dabei erreicht werden, dass wieder mehr Licht den Waldboden erreichen kann. Hierdurch sollen seltene Pflanzen vor dem Absterben bewahrt werden. Es heißt, ohne diese Sanierungsarbeiten würde der Wald langsam absterben.

„Zugleich legen wir Ausblicke frei, die man seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hat. Wir machen alte Wege wieder begehbar, die über Jahrhunderte verschwunden und überwuchert waren“, heißt es in einem Statement des Woodland Trust.

Bleibt zu hoffen, dass auch die Menschen pfleglich mit der neuen Attraktion im Südosten von Nordirland umgehen werden, wenn es so weit ist.

„Wenn die Menschen den Mourne Park nach Abschluss unserer Arbeit besuchen, werden sie ihn völlig neu entdecken“, sagt der Trust.

Lage des Mourne Parks


Größere Karte anzeigen

Unser Geographie-QUIZ zum Thema IRLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen