Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Die Stimme kenn‘ ich doch …

Prominenter Sohn Irlands schwört Landsleute auf „stillen“ St. Patrick’s Day ein (VIDEO)

Es gibt Feste und Feiertage, die naturgemäß nicht zu Corona passen. Karneval war so ein Anlass, die Sommersonnenwende wird so einer sein – und natürlich St. Patrick’s Day, den die Iren jedes Jahr rund um den Globus am 17. März begehen.

St. Patrick’s Day Irland
Einer Legende nach war es St. Patrick, der das Kleeblatt, shamrock, wohlgemerkt das dreiblättrige, zum Symbol Irlands machte. (Foto: Harris Vo)
In Normalzeiten geschieht das ausgelassen und fröhlich, angesäuselt oder sturzbetrunken, tanzend und kein bisschen auf Abstand. Doch 2021 ist alles anders, muss alles anders sein, weshalb sich die Tourismusbehörde des Landes nun noch einmal offiziell mit einer sehr emotionalen Videobotschaft an die Iren wendet.

Tourism Ireland hat den einminütigen Hochglanz-Clip ganz offensichtlich unter der Prämisse produziert, das fast Unmögliche schaffen zu wollen: Vorfreude auf einen St. Patrick’s Day zu wecken, der still wie kein anderer sein wird – ohne Tanz, ohne Party, ohne Umarmung und ohne Kuss.

Wohl auch deshalb hat den Clip eine Persönlichkeit eingesprochen, die der Botschaft noch mehr Nachhall und Strahlkraft verleiht. Es ist nämlich Schauspieler Liam Neeson, der da in ruhigen, aber hoffnungsvollen Worten zu seinen Landsleuten spricht.

Als Hollywoodstar, gebürtiger Nordire, als Inhaber eines britischen und eines irischen Ausweises darf er das ganz bestimmt. Und er macht es gut. Was auch sonst? Umso erfreuter zeigten sich die Macher hinter der Aktion von der Zusammenarbeit mit dem Star.

Niall Gibbons, Chef von Tourism Ireland, sagte über die Zusammenarbeit mit dem Schauspieler: „Wir sind Liam Neeson sehr dankbar für seine Großzügigkeit, uns zu helfen, indem er der Welt einen schönen St. Patrick’s Day wünscht.“

„Gerade in diesem (schwierigen) Jahr möchten wir unserer Diaspora auf der ganzen Welt etwas Positives und Hoffnung bringen“, so Gibbson weiter. „In einer Zeit, in der die Menschen nicht nach Hause reisen können, möchten wir ihnen ein Gefühl von Heimat vermitteln und daran erinnern, dass wir es kaum erwarten können, sie wieder bei uns willkommen zu heißen – so schnell wie nur möglich.“

Am 17. März werden weltweit Hunderte von Sehenswürdigkeiten in grünen Farben illuminiert sein. Die Oper von Sydney beispielsweise, der Schiefe Turm von Pisa, die Niagarafälle, das London Eye, der Prinzenpalast in Monaco, und – und – und.

Dies geschieht einerseits als Ausdruck für die Verbundenheit mit den überall auf der Welt verwurzelten Immigranten irischer Abstammung. Und andererseits als Zeichen für die Solidarisierung mit einer internationalen Umweltinitiative, die Tourism Ireland initiiert hat. Grün geht in diesem Fall immer, welch ein gigantischer Vorteil.

Liam Neeson zu seinem Engagement: „In diesem Jahr kommt es mehr denn je darauf an, dass die Welt am St. Patrick’s Day grün wird. Es geht darum, am 17. März Millionen von Menschen Hoffnung und Glauben an die Zukunft zu schenken.“ Daher sei es ihm eine Freude gewesen, mit Tourism Ireland an dem Clip zu arbeiten.

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen