Facebooktwitterpinterestrssinstagram

In Südfinnland bis zu -20 °C erwartet

Schnee, Schneeregen und vereiste Straßen in weiten Teilen Finnlands

Der Neuschnee der vergangenen Nacht hat die Straßenverhältnisse im Süden, Südwesten und in westlich-zentralen Teilen Finnlands verschlechtert. Nach Angaben des Finnischen Meteorologischen Instituts (FMI) sind in einigen Gebieten am Dienstag 10-15 Zentimeter Neuschnee gefallen.

Das Straßenverkehrsamt meldete, dass die Verkehrsbedingungen am Dienstagmorgen auf 84 Prozent der finnischen Straßen schwierig oder sehr schwierig waren.

Fintraffic stufte die Fahrbedingungen am frühen Dienstagmorgen auf 71 Prozent der Straßen als „schwierig“ und auf 13 Prozent als „sehr schwierig“ ein. Fintraffic berichtete weiter, dass fast alle Bahnverbindungen, sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr, planmäßig verliefen.

Das Straßenverkehrsamt twitterte außerdem von schlechtem Wetter im Süden und Westen des Landes. Vielerorts sind die Fahrbedingungen aufgrund von starkem Schneefall, Schneeregen und vereisten Straßen schlecht.

Das FMI warnte am Dienstagmorgen vor sehr gefährlichen Fahrbedingungen in Südwestfinnland, Uusimaa, Kanta-Häme, Satakunta und Pirkanmaa. Eine Warnung vor gefährlichen Bedingungen galt für die Regionen Kymenlaakso, Päijät-Häme, Mittelfinnland und Südösterbotten.

Für Dienstag werden im größten Teil des Landes Temperaturen zwischen -5 °C und -15 °C vorhergesagt, in den südlichen Küstenregionen knapp über dem Gefrierpunkt.

Im weiteren Verlauf der Woche wird mit einem starken Temperaturrückgang gerechnet, der in Südfinnland bis auf -20 °C sinken kann.

Siehe auch: Aktuelles Wetter in Finnland

Unser QUIZ zum Thema FINNLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen