Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Finnland ist Schirmherr

Nordischer Klang Greifswald: Festivalplakat für kommende Jubiläumsausgabe präsentiert

„Wir freuen uns sehr, ab heute das Plakatmotiv für den Nordischen Klang 2021 präsentieren zu können“, schreibt David Engh-Bongers, Pressebeauftragter des Festivals Nordischer Klang an Nordisch.info.

Nordischer Klang Festival
Plakat des nächsten Nordischer Klang-Festivals.
(© Nordischer Klang/Taru Rantanen)
Das Plakat des Nordischen Klangs wird im kommenden Jubiläumsjahr ein musikalisches Trio bestehend aus Bär, Rentier und Schwan zieren, so hat es die neunköpfige Jury aus Festivalleitung und –organisation, Kunstexperten und -expertinnen des Caspar-David-Friedrich-Instituts an der Universität Greifswald sowie Vertreter/innen des Finnland-Instituts in Deutschland entschieden.

Da Finnland die Schirmherrschaft des kommenden Nordischen Klangs innehaben wird, hatte man Mitte August dieses Jahres in Kooperation mit dem Finnland-Institut einen Plakatwettbewerb ausgerufen, um auf diese Weise ein Plakatmotiv für das 30. Jubiläum des Greifswalder Nordeuropafestivals zu finden.

Teilnehmen konnten junge Künstler/innen aus den Sparten Grafikdesign, Bildkunst und Illustration aus Finnland, die an einer entsprechenden Hochschule studieren oder kürzlich ihre Ausbildung beendet haben. Bis zum Einsendeschluss am 15.11.2020 gingen insgesamt 37 Plakatentwürfe von 35 jungen finnischen Künstler/innen ein.

Involviert waren dabei unter anderem die Hochschulen in Helsinki, Jakobstad, Kouvola und Lahti, die den Greifswalder Designwettbewerb zum Teil zum Unterrichtsgegenstand gemacht hatten.

„Wir freuen uns gemeinsam mit dem Finnland-Institut über die begeisterte Resonanz und die gestalterische Vielfalt der eingereichten Wettbewerbsbeiträge“, so Festivalleiter Prof. Dr. Marko Pantermöller. „Das Gewinnerplakat überzeugte uns aufgrund seines ironischen Moments, seiner gestalterischen Klarheit und hohen Wiedererkennbarkeit“, führt Pantermöller fort.

Taru Rantanen
Grafikdesign-Studentin Taru Rantanen. (Screenshot Videointerview mit Nordischer Klang, s.u.)
Entworfen und gestaltet hat das Plakat die 24-jährige Grafikdesign-Studentin Taru Rantanen von der Lahti University of Applied Sciences. Ihren Schwerpunkt legt die junge Künstlerin auf Comics und Karikaturen.

Neben ihrem Studium ist sie zudem als Tattoo-Artist tätig. Als Gewinn erhält Rantanen eine Reise zum Eröffnungswochende des Nordischen Klangs im nächsten Jahr (7.-9.5.2021) zusammen mit einer
Begleitperson, gestiftet vom Finnland-Institut in Deutschland.

Der 30. Nordische Klang findet vom 7. bis 22. Mai 2021 statt. Das Greifswalder Kulturfestival ist das größte alljährliche genre-übergreifende Festival in Deutschland, bei der skandinavische und nordische Musik, Kunst sowie Literatur im Mittelpunkt stehen.

Mit rund 40 Veranstaltungen wie Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Podiumsdiskussionen und Workshops zählt das Festival jährlich bis zu 10.000 Besucher. Erste Programmpunkte der kommenden Festivalausgabe werden voraussichtlich ab Februar 2021 veröffentlicht.

Ein Interview mit der Grafikdesignerin Taru Rantanen ist auf Youtube zu sehen. Dort verrät sie u.a., was sie inspiriert und wie sie auf die Idee zu dem Palkatentwurf kam.

Alle Informationen zum Festival gibt es online unter www.nordischerklang.de.

Sehen Sie auch: Länderquiz – Wie gut kennen Sie Finnland?

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen