Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Buchungszahlen steil nach oben

In Finnisch-Lappland deutet sich ein touristischer Rekordwinter an – gerade rund um Weihnachten

Die aktuellen Buchungstrends verheißen für Finnisch-Lappland in diesem Winter einen touristischen Rekord(-ansturm). Es wird berichtet, dass die Zahl der Besucher nicht nur aus Europa, sondern auch aus den USA und Südasien beträchtlich zunimmt. Gerade der Weihnachtstourismus boomt.

Finnisch Lappland Tourismus
Touristin in Finnisch-Lappland. (Foto: Ugur Arpaci)
Nach Einschätzungen der Geschäftsführerin von Visit Rovaniemi, Sanna Kärkkäinen, sieht es derzeit nach einer Tourismuswelle aus, die das bisherige Rekordjahr 2019 überflügelt. Da die Region wirtschaftlich stark vom Wintertourismus abhängig ist, werden sich Hotels und Dienstleister freuen.

Aber: „Was den Umsatz betrifft, sieht der Dezember zwar gut aus. Jedoch wird die Rentabilität durch die rasant steigenden Kosten aufgezehrt“, sieht die Geschäftsführung der großen finnischen Kette Lapland Hotels die Dinge durchaus ambivalent.

Laut Statistik wurden 2019, dem bisherigen Rekordjahr, rund 3,1 Millionen Übernachtungen in Finnisch-Lappland registriert. 2020 sank die Zahl dann aufgrund der Corona-Pandemie deutlich auf 2,1 Millionen.

Nun, im Jahr 2022, trägt laut YLE.fi vor allem die Rückkehr europäischer Touristen massiv zur Positiventwicklung bei. Eine Entwicklung, die tatsächlich trotz des verständlichen Ausbleibens russischer und auch chinesischer Besucher auf Kurs Rekordjahr liegt.

Lesen Sie auch: Wie feiert man Weihnachten in Finnland?

Unser QUIZ zum Thema FINNLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen