e-Estonia

Effizienz des E-Staates: Mehrheit der Steuerzahler hat ihre Steuererklärung schon erledigt

| 25.02.2019 - 13:04 Uhr

Über 500.000 Menschen in Estland haben ihre Steuererklärung bereits erledigt, 10 Tage vor der Frist. Dies sind über 75 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung. Das berichtet die Website des estnischen öffentlich-rechtlichen Senders ERR.

e-Estonia

Das barocke Schloss auf dem Domberg zu Tallinn, heutiger Sitz des estnischen Parlaments. (Foto Kaupo Kalda, CC BY-SA 4.0)


Mehr noch: innerhalb von 4 Tagen und über einen Monat vor den Parlamentswahlen, haben 128.266 Wahlberechtigte bereits ihre Stimme abgegeben, wie der Wahlausschuss heute verlautbarte. Das Fenster zur elektronischen Stimmabgabe ist noch bis zum 27. Februar, 18:00 EET, geöffnet. Danach ist für drei Tage keine Stimmabgabe möglich, wonach wiederum am Wahltag die Wahllokale öffnen.

Nutzung der Möglichkeiten eines E-Staates in Estland steigt von Jahr zu Jahr

Die Beliebtheit der elektronischen Steuererklärung, sowie der Stimmabgabe bei Wahlen, wurde durch bestimmte Anreize stark erhöht. Beispielsweise können diejenigen, die ihre Steuern online erklären, mit einer fast sofortigen Steuerrückzahlung rechnen, während die klassische Steuererklärung auf dem Papier mehrere Monate zur Bearbeitung benötigt.

Bei der Online-Stimmabgabe können die Wähler wiederum ihre Meinung bis 18:00 am Freitag noch ändern.

Damit demonstriert Estland die eindrucksvolle Effizienz eines elektronischen Staates, dessen Bürokratie durch den Einsatz technologischer Möglichkeiten auf ein Minimum reduziert werden kann.

ap

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar