Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Numbeos Kriminalitätsindex 2021

Hände hoch! (zum Jubeln): Estland und Island sind die sichersten Länder Nordeuropas

Laut dem Numbeo Kriminalitätsindex 2021 ist das öffentliche Leben in Estland und Island mit Blick auf den Norden Europas am sichersten. Das Ergebnis wurde aus einer globalen Datenbank für die jeweils vor Ort wahrgenommene Kriminalitätsrate ermittelt.

Kriminalitätsindex
(Quelle: Numbeos Kriminalitätsindex nach Ländern, 2021)
Dabei wurde folgender Maßstab angelegt: Ein Indexwert von 0 bis maximal 20 gilt als sehr niedrig, ab 20 bis 40 als niedrig, ab 40 bis 60 als moderat und in den nächsten 20er-Schritten als hoch bzw. sehr hoch. Berücksichtigt wurden für die Ergebnisermittlung Daten der letzten drei Jahre.

Estland schnitt dabei mit einem Wert von 23,38 („sicher“) am besten in Nordeuropa ab – und damit nicht weit entfernt von der Schwelle zu „sehr sicher“. Es folgt Island mit einem Wert von 24,13, was ebenfalls als „sicher“ klassifiziert wird.

Den Gegenpol zur Situation in Estland bildet hingegen das nicht weit gelegene Weißrussland. Hier wurden 60,27 Punkte gemessen, was – sicherlich auch infolge der politischen Situation – bereits als „hoch“ gefährlich eingestuft werden muss.

Aber auch Länder wie Frankreich (49,20), Schweden (47,20) oder Deutschland (35,42) schnitten messbar schlechter ab als Estland und Island. Das Portal mbl.is berichtete.

Hier der interessante Link zu den Rankings Land für Land europaweit:
Und hier nur für Nordeuropa.

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen