Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Kultur und Corona in Estland mit Schwerpunkt Deutschland

Black Nights-Filmfestival in Tallinn mit zahlreichen Weltpremieren

Eigentlich kaum zu glauben, aber Kultur findet noch statt. Und zwar im ziemlich großen Stil, wenn man sich das Mitte November in der estnischen Hauptstadt Tallinn startende Black Nights-Filmfestival mal ein wenig genauer anschaut.

Enfant Terrible Werner Fassbinder
Die Fassbinder-Biographie „Enfant Terrible“ eröffnet das Filmfestival. – Szene: Rainer Werner Fassbinder (Oliver Masucci) mit seiner Teilzeit-Lebenspartnerin Gudrun (Katja Riemann).
(Foto: Bavaria)
Sicherlich, die große Party wird es wegen Corona nicht geben können. Daher sind viele Veranstaltungen online geplant. Aber inhaltlich wartet ziemlich großes Kino, wofür rein numerisch schonmal die angekündigten 12 Weltpremieren, 12 internationale und 2 Europapremieren sprechen, die es vom 13. bis zum 29. November in Tallinn zu sehen gibt.

Das finnische Drama „Gracious Night“ des Regisseurs Mika Kaurismäki (genau, der Bruder von Aki) wird bei den Black Nights ebenso Weltpremiere feiern wie beispielsweise das Drama „Armugan“ des preisgekrönten spanischen Regisseurs Jo Sol.

In dem sehr international aufgestellten Festival darf natürlich auch ein Hauch von Lokalkolorit nicht fehlen. Daher feiert der estnische Regisseurs Peeter Simm ebenfalls Premiere – und zwar mit seinem Streifen „On The Water“.

Ach ja, um ein wenig Geld wird es auch gehen. Ausgelobt für den besten Film sind 10.000 Euro – und andere wohl dotierte Einzelrubriken wie Regie, Drehbuch, bester Darsteller, beste Darstellerin etc.

Ohne Corona wäre es ein wahres Fest, das Tallinn da erwartet. Festival-Direktorin Tiina Look sieht es so: „Es sind zweifellos merkwürdige Zeiten. Daher hoffen wir, mit unseren Vorführungen zumindest eine Plattform zu bieten, auf der sich zahlreiche internationale Filmemacher präsentieren können.“

Deutschland wird dieses Jahr übrigens das Schwerpunktland der 24. hybriden Ausgabe des Festivals sein. Eröffnungsfilm ist Oskar Roehlers Fassbinder-Biografie „Enfant Terrible“. Vierzehn weitere deutsche Filme werden vorgestellt.

Lesen Sie auch:  Verwaltungsreform ändert über eine halbe Mio. Adressen in Estland

Hier die offizielle Filmauswahl für das Black Nights-Festival 2020 in alphabetischer Reihenfolge mit Originaltiteln. Und noch der Link zum Festival: poff.ee.

Titel: A Distant Place (Ein entfernter Ort)

Original: Jeong-mal Meon Got

Regie: Park Kun-Young

Land: Südkorea

Jahr: 2020


Titel: Armugan

Original: Armugan

Regie: Jo Sol

Land: Spanien

Jahr: 2020


Titel: Baby (Baby)

Original: Baby

Regie: Juanma Bajo Ulloa

Land: Spanien

Jahr: 2020


Titel: Beasts (Bestien)

Original: La terre des hommes

Regie: Naël Marandin

Land: Frankreich

Jahr: 2020


Titel: Bedridden (Bettlägerige)

Original: Хэвтрийн хун

Regie: Byamba Sakhya, Ariunaa Tserenpil

Land: Mongolei

Jahr: 2020


Titel: Caged Birds (Vögel im Käfig)

Original: Bis wir tot sind oder frei

Regie: Oliver Rihs

Land: Schweiz, Deutschland

Jahr: 2020


Titel: Erna at War (Erna im Krieg)

Original: Erna I Krig

Regie: Henrik Ruben Genz

Land: Dänemark, Estland, Belgien

Jahr: 2020


Titel: Fan Girl

Original: Fänn

Regie: Antoinette Jadaone

Land: Philippinen

Jahr: 2020


Titel: Fear (Angst)

Original: Strah

Regie: Ivaylo Hristov

Land: Bulgarien

Jahr: 2020


Titel: Final Report (Abschlussbericht)

Original: Zárójelentés

Regie: István Szabó

Land: Ungarn

Jahr: 2020


Titel: Gracious Night (Gnädige Nacht)

Original: Yö armahtaa

Regie: Mika Kaurismäki

Land: Finnland

Jahr: 2020


Titel: In the Mirror (Im Spiegel)

Original: Spogulis

Regie: Laila Pakalnina

Land: Lettland, Litauen

Jahr: 2020


Titel: On the Water (Auf dem Wasser)

Original: V-Peal

Regie: Peeter Simm

Land: Estland

Jahr: 2020


Titel: Parquet (Parkett)

Original: Паркет

Regie: Aleksandr Mindadze

Land: Russische Föderation, Polen, Großbritannien, Rumänien

Jahr: 2020


Titel: Sanremo

Original: Sanremo

Lesen Sie auch:  2020 hatten fast 100 Väter in Estland mindestens 10 Kinder

Regie: Miroslav Mandic

Land: Slowenien, Italien

Jahr: 2020


Titel: Sign Painter (Der Schildermaler)

Original: Pilseta pie upes

Regie: Viestur Kairish

Land: Lettland, Tschechien, Litauen

Jahr: 2020


Titel: Stars Await Us (Die Sterne erwarten uns)

Original: 蓝色列车

Regie: Dalei Zhang

Land: China

Jahr: 2019


Titel: Submission (Die Vorlage)

Original: Submissão

Regie: Leonardo Antonio

Land: Portugal

Jahr: 2020


Titel: The Dawn (Die Morgendämmerung)

Original: Zora

Regie: Dalibor Matanic

Land: Kroatien, Italien

Jahr: 2020


Titel: The Road to Eden (Der Weg nach Eden)

Original: Akyrky koch

Regie: Dastan Zhapar Uulu, Dastan Zhapar Uulu, Bakyt Mukul

Land: Kirgisistan

Jahr: 2020


Titel: The Three (Die Drei)

Original: Трое

Regie: Anna Melikyan

Land: Russische Föderation

Jahr: 2020


Titel: Thread of Return

Original: Hilo de retorono

Regie: Erwin Goggel

Land: Kolumbien

Jahr: 2020


Titel: Tooman

Original: Tooman

Regie: Morteza Farshbaf

Land: Iran

Jahr: 2019


Titel: Ulbolsyn

Original: Ұлболсын

Regie: Adilchan Jerzhanow

Land: Kasachstan, Frankreich

Jahr: 2020


Titel: When I’m Done Dying (Wenn ich mit dem Sterben fertig bin)

Original: Bir Nefes Daha

Regie: Nisan Dag

Land: Türkei, USA

Jahr: 2020

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen