Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Q2 zum Vergessen

Corona: 90 Prozent weniger Touristen in Estland

Im zweiten Quartal 2020 reisten etwa 120.000 ausländische Touristen nach Estland. Hört sich zwar nach einer ganzen Menge an, ist es aber nicht. Jedenfalls gemessen am Wert aus dem Jahr 2019, der – natürlich ohne Corona-Krise – um knapp 90 Prozent höher ausgefallen war.

Landgut Palmse
Eines der schönsten Herrenhäuser im gesamten Baltikum: Landgut Palmse. Ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. (Foto: Makalu)

Herrenhaus Palmse
Eines der schönsten Herrenhäuser im gesamten Baltikum: Landgut Palmse. (Foto: Makalu)
Auch finanziell fällt das Minus heftig aus. So gaben ausländische Touristen in den Monaten April bis Juni „lediglich“ 36 Millionen Euro aus. Ein Jahr zuvor sind es in Estland noch 400 Millionen Euro mehr gewesen.

Laut einem Bericht auf ERR.ee sind auch die Auslandsbesuche der estnischen Bürgerinnen und Bürger drastisch zurückgegangen.

So besuchten in im zweiten Quartal 2020 etwa 115.000 Personen aus Estland ein anderes Land – ein Minus von 88 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Nachbarn Lettland und Finnland waren die am häufigsten besuchten Länder. Jedoch gingen auch hier die Besuche um 60 respektive 80 Prozent zurück.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
1 Kommentar
älteste
neuste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Andreas Meyer
Andreas Meyer
29. August 2020 12:01

Das ist kein Wunder, weil so gut wie überall entweder Quarantäne angeordnet oder gleich eine komplette Einreisesperre verhängt wurde.