Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Reiseziele in England

Grafschaft Cambridgeshire – Mehr als die Universität

Cambridgeshire liegt im Südosten Englands und ist die Heimat der altehrwürdigen Universität und county town Cambridge. Große Teile der Grafschaft liegen extrem niedrig, der tiefste Punkt Englands in Holme Fen ist 2,75 Meter unter dem Meeresspiegel. Cambridgeshire ist in sechs districts unterteilt: Cambridge, South Cambridgeshire, Huntingdonshire, Fenland, East Cambridgeshire und Peterborough, wobei letzterer ein eigenständiger Verwaltungsbezirk ist.

Grafschaft Cambridgeshire Ely
Ely Cathedral, Cambridgeshire. Der Blick vom 66 m hohen Westturm auf den berühmten Oktagon. Die Kathedrale ist bekannt als „the Ship of the Fens“ und ist ein riesiges Wahrzeichen, das die Skyline der Stadt Ely prägt. (Foto JackPeasePhotography, CC BY 2.0)

Neben der Universitätsstadt Cambridge sind auch die Stadt Ely mit ihrer prächtigen normannischen Kathedrale oder Huntingdon, die Geburtsstadt von Oliver Cromwell, interessant. Wisbech, im Norden der Grafschaft gelegen, ist bekannt für seine wunderschönen georgianischen Straßen.

Wunderschönes Moorgebiet: die Fens

Fen Cambridgeshire
Wicken Fen Windpumpe, Grafschaft Cambridgeshire. (Foto Andrew Stawarz, CC BY-ND 2.0)
Auch landschaftlich hat Cambridgeshire einiges zu bieten, beispielsweise die Fens, ein von Flüssen und Kanälen durchzogenes Moorgebiet im Norden, das früher Überschwemmungsgebiet der Flüsse Witham, Weiland, Nene und Ouse war.

Besonders sehenswert ist die Kathedrale von Peterborough, die im Norden von Cambridgeshire zu finden ist. Peterborough Cathedral ist aufgrund ihrer Asymmetrie und ihrer dreiteiligen Fassade ein besonders ungewöhnliches Bauwerk. Diese Dreiteilung resultiert aus der Widmung der Kirche an die drei Heiligen St. Peter, St. Paul und St. Andrew. Das heutige Gebäude wurde zwischen 1118 und 1238 errichtet und ist seit 1541 Sitz des Bischofs von Peterborough.

Weiterführende Infos zur Grafschaft Cambridgeshire:

Cambridge
Malerisches Cambridge. (Foto: Devin Kleu)
  • Peterborough Cathedral liegt im Zentrum der Stadt Peterborough und empfiehlt sich mit Nachdruck für einen Besuch. Spannend ist neben der Besichtigung des prächtigen Innenraumes auch ein Blick in das Besucherzentrum der Kathedrale. Die Ausstellung (kostenfrei) bietet viele geschichtliche Details und Hintergründe. Schön ist auch – gerade an warmen Tagen –, dass das Areal rund um die Kathedrale recht viel Grün zu bieten hat. Viele Besucher gönnen sich hier ein Bad in der Sonne, was dem Ganzen (ein wenig) den kirchlichen Ernst nimmt. Über alles Weitere informiert die offizielle Webseite der Kathedrale.

    Webseite: www.peterborough-cathedral.org.uk

  • Die Fens, besagtes Moorgebiet innerhalb der Grafschaft Cambridgeshire, liegen östlich von Peterborough. Vom Stadtzentrum aus sind es vielleicht 5 Kilometer, bis man das wasserreiche Gebiet betritt. Wie in England üblich, gibt es auch hier ein gut ausgebautes Wegenetz für Wanderer und Radfahrer. Die kleine Stadt Wisbech liegt recht idyllisch am Fluss Nene und ist Heimat der auch überregional bekannten Brauerei Elgood’s – gegründet 1795. Ein Besuch lohnt sich doppelt: Zum einen ist die Besichtigung der Brauerei wirklich interessant (inklusive Bierprobe), zum anderen ist ein „Walk“ durch den schönen Garten im Preis mit drin. Weitere Infos zu den Sehenswürdigkeiten der Fens finden sich auf der offiziellen Webseite.

    Webseite
    : www.visitcambridgeshirefens.org

  • Die altehrwürdige University of Cambridge ist neben Oxford das wohl bekannteste akademische Aushängeschild Englands. Zahlreiche Nobelpreisträger haben hier die Hochschulbank gedrückt. Das Schöne ist: Man muss nicht eingeschriebener Student sein, um den akademischen Geist der Uni zumindest einen Tag lang ein- und ausatmen zu können. Grund dafür ist, dass die Pforten auch für Besucher geöffnet sind. Es gibt auf dem Areal eine Reihe außergewöhnlicher Museen, beispielsweise für Archäologie oder Zoologie. Dazu einen überwältigenden botanischen Garten mit über 8.000 Pflanzenarten. Öffnungszeiten und alles Weitere verrät die Webseite der Hochschule. Und wer doch länger bleiben will, findet hier natürlich auch die wichtigsten Infos zum Studium – insbesondere zum hammerharten Bewerbungsprozess.

    Webseite: www.cam.ac.uk

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen