Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Umweltschutz zur See

Dänemark: Erste Fähren steigen komplett auf Biodiesel und Elektro um – 96 % weniger CO2

Nicht nur auf der Straße, sondern auch zur See nehmen die politischen und privatwirtschaftlichen Bemühungen zu mehr Umweltschutz immer sichtbarere Formen an.

Fähre Dänemark kostenlos Molslinjen
Die Fähre „Express 3“ der Reederei Molslinjen, die ihren Fährbetrieb im Kattegat betreibt.
(Foto: Molslinjen)
Neuestes Beispiel ist die dänische Fährgesellschaft Molslinjren, deren Schiffe von nun an konsequent auf Umweltschutz getunt werden – für mehrere Pendelfahrten pro Tag auf der beliebten Route Esbjerg – Nordby (Fano) im Südwesten Dänemarks.

Schritt 1 ist, dass zwei ältere Fähren der Reederei gerade auf fossilfreien Biodiesel umgerüstet werden. Schritt 2 folgt, indem eine weitere Fähre bestellt wurde, die vollelektrisch fahren wird. Damit reduziert Molslinjren seinen CO2-Ausstoß auf der Route binnen kürzester Zeit um 96 Prozent. Vorbildlich.

„Unser Ziel ist es, nur noch Fähren zu betreiben, die auf ihren Routen kein CO2 mehr ausstoßen. Wir freuen uns, dass wir nun die Phase der Erprobung von Biodiesel auf einer unserer Fährrouten erreicht haben“, teilte Molslinjen-CEO Carsten Jensen mit.

Die ersten Tests begannen bereits Anfang 2021 auf zwei Fähren, die 1998 gebaut worden sind. Die beiden Schiffe mit Namen „Fenja“ und „Menja“ befördern jeweils bis zu 400 Personen, dazu je 35 Autos und 60 Fahrräder.

Sie verkehren zwischen der Küstenstadt Esbjerg und Nordby auf der Insel Fano. Also auf einer recht kurzen Route, die von der Reederei mehrmals am Tag befahren wird. Hierfür scheinen die neuen Technologien prädestiniert.

Aufgrund des erfolgreichen Biodiesel-Tests beginnt das Unternehmen in diesem Monat mit der Komplett-Umstellung auf diesen Kraftstoff. Bezogen wird er laut Maritime Executive über ein finnisches Unternehmen.

Hinzu kommt dann voraussichtlich ab Oktober dieses Jahres die „Grotte“, eine derzeit noch im Bau befindliche Elektrofähre. Bei Molslinjren scheint man also gerüstet für die Zukunft, was natürlich clever ist. Denn auch die Kundennachfrage nach fossilfreier Beförderung steigt und steigt.

Hier der Link zur Webseite von Molslinjren mit allen Infos bis hin zur Buchung (auf Englisch)

QUIZ

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen