Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Tapsiges aus dem Tierpark

Zwei Eisbärjungen erleben ihren ersten richtigen Winter im Skandinavisk Dyrepark (Video)

Wenn das mal keine tapsigen Bilder sind. Die Jung-Eisbären „Anori“ und „Nivi“ erleben im Skandinavisk Dyrepark in Ostjütland gerade ihren ersten richtigen Winter. Daher heißt es: Erfahrungen sammeln, was das Zeugt hält, wie im Video gut zu sehen. Neugierig und verspielt nähern sie sich ihrem Element.

Es zeigt sich, dass es auch auf klassischem Eisbären-Terrain – auf Schnee und Eis eben – anfängliche Anpassungsprobleme geben kann, wenn die Gewohnheit fehlt. Bis vor wenigen Tagen kannten Anori und Nivi nur grüne Wiese und fließendes Wasser.

Dann kam der Frost und mit ihm das zunächst nur halbgefrorene Wasser. Ein Aggregatzustand, den man angesichts der Bilder als durchaus tückisch bezeichnen kann. Selbst für Eisbären.

Oder anders gesagt: Als Lektion der ersten Wintertage dürfte bei Anori und Nivi angekommen sein, dass Eis bricht, wenn es dünn ist. Passiert ist bis auf den Schrecken zum Glück nichts. Zu wünschen wäre nun allerdings, dass der Winter den beiden weiterhin viel Eis und Schnee beschert.

„Man sieht, dass die Eisbärenjungen keine Angst vor Nässe oder Kälte haben. Sie erleben das Eis zum ersten Mal, das Geräusch des Knackens ist der Grund für die etwas unbeholfen bzw. ulkig anmutende Reaktion“, sagte Tierpark-Sprecherin Dorthea Proctor zu Nordisch.info.

Eisbär Skandinavischer Wildtierpark
Eines der Lieblingsspiele der Bären ist es, Eisstücke abzubrechen und daran zu knabbern. (Foto: Skandinavisk Dyrepark)
Die beiden Eisbärjungen sind am Montag, dem 12. Dezember, ein Jahr alt geworden.

Eisbären haben ein dickes Fell und eine dicke Fettschicht, die es ihnen ermöglicht, bei Temperaturen von bis zu -45 Grad zu leben.

Der Skandinavische Wildtierpark beschreibt sich selbst als „Attraktion (etwa) in der Mitte Dänemarks, wo Eisbären, Braunbären, Wölfe und viele andere nordische Tiere in schöner Umgebung“ leben.

Der Park in der Gemeinde Kolind ist von April bis Ende Oktober geöffnet. Hier der Link zur Website mit der Möglichkeit zur Ticketbuchung.

Unser Wer-Was-Wann-Wo-Dänemark-Bilderquiz

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen