Petter Stordalen umtriebig in Kopenhagen

Norwegischer Milliardär hat große Pläne in Dänemark

| 4.02.2017 - 12:20 Uhr

Der Milliardär und Hotel-Riese, Petter Stordalen, hat angekündigt, das Hilton Hotel am Flughafen Kopenhagen zu übernehmen. Seine Nordic Choice Hotels-Gruppe will 880 Mio. dänische Kronen in die Hand nehmen, das sind etwa 1 Mrd. norwegischer Kronen bzw. ca. 118 Mio. Euro. Zusätzlich zur Übernahme des Hilton Hotels, will Stordalen am Flughafen ein 500-Zimmer-Haus bauen.

Centralpostbygninen Kopenhagen Dänische Post

Das historische Gebäude der Dänischen Post in Kopenhagen, Centralpostbygninen. (Quelle: Eric Elliot Kvamsdahl)

Die Ankündigung kommt zwei Monate, nachdem der extrovertierte Geschäftsmann das historische Post-Gebäude, Centralpostbygningen, im Herzen von Kopenhagen erworben hat, um dort ein Luxushotel unterzubringen.

Stordalen wird damit insgesamt 882 Zimmer am Flughafen Kopenhagen sein eigen nennen. Die 382 Zimmer des Hilton werden im April Teil der Marke Clarion Hotel, das neue Haus mit 500 Zimmern wird zu Comfort Hotels gehören.

Dieses Engagement würde Stordalen zusätzliche Hotels in Dänemark einbringen. Der Norweger besitzt 188 Hotels in 6 Ländern, 180 davon stehen in Norwegen und Schweden, dann noch jeweils eins in Finnland, Lettland und Litauen. In Dänemark sind es 5 Hotels.

Petter Stordalen ist durch sein extravagantes Auftreten und eigenwillige Vorschläge immer wieder in den Schlagzeilen der Zeitungen Skandinaviens. Besonders eigenwillig war sein Vorschlag, die drei skandinavischen Länder sollen sich zu einem großen Land zusammenschließen. Aus wirtschaftlichen Gründen.

Ebenso machte er Schlagzeilen mit seinem Angebot, syrische Flüchtlinge in seinen Hotels unterzubringen, wenn sie keine andere Bleibe fänden.

 

Teile diesen Artikel ...
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz