Die Digitalisierung des Autos

Volvo kooperiert mit Amazon – Pakete direkt ins Auto

| 25.04.2018 - 12:02 Uhr

In den USA können Volvo-Fahrer ab sofort ihre Amazon-Pakete ins Auto liefern lassen. Der schwedische Autohersteller hat einen entsprechenden Koopoerationsvertrag mit dem Internet-Konzern abgeschlossen. Das verlautbarte Volvo gestern in einer Pressemitteilung.

Volvo kooperiert mit Amazon

Volvo-Kunden in den USA können sich ihre Pakete ab sofort direkt ins Auto liefern lassen. (Foto Volvo Car Group)


Das schwedische Unternehmen geht davon aus, dass die neue Dienstleistung die Art und Weise, wie Volvo-Kunden ihr Fahrzeug nutzen, sich grundlegend ändern werde.

Der neue Service ist zunächst in 37 amerikanischen Städten und Umgebung verfügbar, weitere sollen folgen. Genutzt werden kann der Dienst von Amazon-Prime-Mitgliedern und der Mehrheit der Volvo-Kunden in den USA.

„Viele Menschen werden es zu schätzen wissen, ihr Paket sicher und zuverlässig in ihrem Auto empfangen zu können, ohne dafür anwesend sein zu müssen.“, sagte Atif Rafiq, Chief Digital Officer bei Volvo Cars.

Für die Lieferung ins Fahrzeug („In-Car Delivery“) benötigen Kunden die Amazon Key-App, damit verbinden sie den Amazon-Account mit ihrem Zugang bei Volvo on Call. Nach erfolgreicher Einrichtung und Festlegung eines Zustellorts, können sie auf Amazon.com einkaufen und als Lieferoption „ins Fahrzeug“ auswählen. Die Lieferung wird vom Zusteller im Kofferraum des Fahrzeugs abgelegt und verschlossen.

„Ab heute können Prime Mitglieder Millionen von Artikeln auf Amazon.com bestellen und sich ohne Zusatzkosten in ihr Auto liefern lassen.“, sagte Peter Larsen, Vice President Delivery Technology bei Amazon, in einer Mitteilung des Unternehmens.

„Schon seit 2015 bieten wir in den nordischen Ländern und in der Schweiz die Lieferung von Bestellungen ins Auto an […]“, ergänzte Anders Tylman-Mikiewicz, Vice President Consumer Connectivity Services bei Volvo Cars.

Volvo on Call Plattform – Die Digitalisierung des Autos

Die Lieferung ins Auto ist eine von mehreren digitalen Kundenservices, die Volvo über die Volvo on Call Plattform anbietet. Volvo-Fahrer können unter anderem kalenderbasierte Navigationsziele an ihr Fahrzeug senden, nahegelegene Tankstellen finden oder sich dabei helfen lassen, ihr Auto auf großen Parkplätzen oder in nicht vertrauten Straßen wiederzufinden.

In ausgewählten Märkten bietet der Autohersteller über Volvo on Call außerdem eine Car-Sharing-Funktion mit einem digitalen Schlüssel an. Sie erlaubt es Besitzern des Volvo XC40, ihr Fahrzeug mit Familie und Freunden zu teilen, ohne dafür einen echten Autoschlüssel übergeben zu müssen.

Volvo on Call war bei der Einführung die erste digitale Service-Plattform ihrer Art. Der Dienst ist heute in rund 50 Ländern verfügbar.

ap

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar