Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Weihnachten im Norden?

Schwedischer Nachtzug Snälltåget fährt in die österreichischen Skigebiete – und in Gegenrichtung

Der schwedische Nachtzug Snälltåget weitet in diesem Winter den Reiseverkehr in die österreichischen Alpen und retour aus. Die Saison 2022/2023 beginnt nun bereits an Weihnachten und dauert bis Mitte März. Letztes Jahr ging es erst Ende Januar los.

Nachtzug Snälltåget Skigebite Österreich
Snälltåget weitet in diesem Winter sein Angebot nach Österreich aus, das in der Saison 2022/2023 bereits zu Weihnachten beginnt und bis Mitte März andauert. (Foto: Snälltåget)
„Nach dem großen Interesse an Reisen mit dem Nachtzug von Snälltåg nach Österreich in der Saison 2022 wagen wir uns nun an neue Termine ran“, teilte die Verkaufsleitung des Unternehmens in einer aktuellen Meldung mit.

Der Zug pendelt einmal pro Woche von Malmö und tags darauf von Österreich aus. Normalerweise ist Reisetag ab Malmö freitags (retour samstags), wobei die Abfahrt wegen Heiligabend und Silvester jeweils um einen Tag auf Donnerstag vorverlegt wird.

Das bedeutet natürlich, dass man im Winter wunderbar auch aus Österreich (oder dem süddeutschen Raum) per Nachtzug nach Schweden oder Dänemark reisen kann. Unten sind alle End- und Zwischenhaltepunkte aus der letzten Saison mit Uhrzeiten aufgeführt. Genaue Änderungen zur anstehenden Saison sind noch nicht bekannt.

Zur Erinnerung: Das beliebteste Ziel des Nachtzugs war in der vergangenen Saison Zell am See, wo man in unmittelbarer Nähe der Skipisten ankam. Neben Zell am See werden 2022/2023 direkt oder per kurzem Umstieg auch Kitzbühel, Bad Gastein, Saalbach-Hinterglemm, Obertauern, Schladming, das Zillertal, Sankt Anton, Ischgl oder Sölden angesteuert. Und eben retour.

Hin- und Rückfahrt kosten pro Sitzplatz im Großraumwaggon ab 2.000 Schwedische Kronen (umgerechnet etwa 190 Euro). Im deutlich kleineren Gemeinschaftsabteil sind Fahrten ab 3.500 Kronen (330 Euro möglich).

Interessant ist ein weiteres Angebot: Gruppe von bis zu sechs Personen können für etwa 14.000 Kronen (1.300 Euro) ein privates Abteil buchen. Wären also umgerechnet pro Person etwa 220 Euro, was man angesichts einer Streckenlänge von gut und gerne 1.500 Kilometern (bis Malmö) schon als sportlich bezeichnen kann.

Da uns die genauen Abfahrts- und Ankunftszeiten noch nicht bekannt sind, hier einfach nochmal die Route mit Zeitangaben vom letzten Jahr – zumindest mal als grobe Orientierung, wie das wahrscheinlich aussehen wird.

Fahrplan nach Österreich (mit Abfahrtszeiten):

  • Malmö (14.40 Uhr)

  • Høje Taastrup (15.36 Uhr)

  • Odense (17.01 Uhr)

  • Kolding (17.45 Uhr)

  • Wörgl (08.50 Uhr)

  • Kitzbühel (09.38 Uhr)

  • St. Johann in Tirol (09.48 Uhr)

  • Zell am See (10.27 Uhr)

  • Schwarzach-St. Veit (11.02 Uhr)

  • Bischofshofen (11.30 Uhr)

  • Salzburg (12.16 Uhr)

Fahrplan ab Österreich (mit Abfahrtszeiten):

  • Salzburg (16.48 Uhr)

  • Bischofshofen (17.35 Uhr)

  • Schwarzach-St. Veit (18.00 Uhr)

  • Zell am See (18.36 Uhr)

  • St. Johann in Tirol (19.16 Uhr)

  • Kitzbühel (19.26 Uhr)

  • Wörgl (20.25 Uhr)

  • Kolding (11.13 Uhr)

  • Odense (12.29 Uhr)

  • Høje Taastrup (14.49 Uhr)

  • Malmö (15.55 Uhr)

Für weitere Informationen, Fragen und Buchungen: Die Webseite von Snälltåget (auf Englisch): www.snalltaget.se.

Unser QUIZ zur Geographie SCHWEDENS

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen