Facebooktwitterpinterestrssinstagram

TV-Spot würdigt wichtiges Datum

Norwegen: Schwuler Weihnachtsmann wird zur internationalen Werbe-Ikone

Gewagt – und gewonnen. Wie es scheint, erwärmt die von der norwegischen Post (Posten) in einem fast vierminütigen (!) TV-Spot gezeigte Liebesgeschichte eines schwulen Weihnachtsmannes inzwischen weltweit die Herzen.

Es gebe zwar auch die erwartbar negativen Kommentare und Reaktionen, schreibt Life in Norway in einem Beitrag zum Thema. Der absolut überwiegende Tenor sei jedoch positiv. Und das längst nicht nur in Norwegen, sondern weit darüber hinaus.

Der Spot werde gefeiert als „starkes“, „schönes“ und „fortschrittliches“ Signal an und für die LGBT-Community, fasst der Bericht das internationale Medienecho in Teilen zusammen. Da scheint gerade ein Plan aufzugehen, gar keine Frage.

Klar, das Ganze ist eine Werbebotschaft (übrigens nett verpackt in die Story), das sollte man bei allem Hype nicht vergessen. Aber im Vordergrund steht, und auch das kann Werbung scheinbar leisten, die glaubhafte Würdigung eines starken Zeichens, das Norwegen als Nation bereits vor ziemlich genau einem halben Jahrhundert gesandt hat – nach innen wie nach außen.

TV-Spot würdigt Entkriminalisierung von Homosexualität vor fast 50 Jahren

Denn: Am 1. März 2022 jährt sich in dem skandinavischen Land zum 50. Mal die Entkriminalisierung der Homosexualität, einer der Schlüsselmomente der norwegischen und ganz gewiss auch der internationalen LGBT-Geschichte.

„When Harry met Santa“ heißt der Spot übrigens. Er schildert die sich über Jahre hinweg aufbauende Zuneigung zwischen einem offenkundig allein lebenden Familienvater mittleren Alters und Santa Claus, der aber immer derart mit seinen Paketlieferungen beschäftigt ist, dass mehr als kurze Momente der Zweisamkeit nicht möglich sind. Jahr für Jahr.

Die Lösung für das Problem ist dann natürlich die Post, das sei ihr gestattet, und es kommt zu einer Szene für die Werbe-Ewigkeit: zum lang ersehnten und innigen Kuss zwischen Harry und Santa, der (dank der Post) ein wenig Zeit mitgebracht hat.

„Als Unternehmen leben wir Vielfalt und möchten den 50. Jahrestag mit dieser schönen Liebesgeschichte feiern“, teilte Monica Solberg, Marketingdirektorin bei Posten, in einem Interview mit.

Unser QUIZ zum Thema NORWEGEN

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen