Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Nachhaltigkeit als Trumpf, Schönheit sowieso

Norwegen belegt Platz 2 in Lonely Planets Reisetipps für 2022

Der Lonely Planet hat Norwegen Anfang November zum zweitbesten internationalen Reiseland für 2022 ernannt. Das Votum basiert auf den Einschätzungen von Expertinnen und Experten aus der internationalen Tourismusbranche, darunter etwa 200 Reiseautoren.

Norwegen 2022 Lonely Planet
Dieses Paar warttet nicht bis 2022, sondern befindet sich jetzt schon auf den Lofoten in Norwegen. (Foto: John O’Nolan)
„Norwegen ist in puncto Naturschönheit gesegnet. Außerdem ist das Land führend in Sachen Nachhaltigkeit, grüner Technologie und kultureller Highlights“, heißt es in der entsprechenden Würdigung, die auch VisitNorway dankend aufgreift.

Verwiesen wird darin auch darauf, dass das nagelneue Munch-Museum und das renovierte Nationalmuseum (beide in Oslo) 2022 erstmals ganzjährig geöffnet sein werden. Gerade für kulturell interessierte Norwegen-Touristen natürlich zwei Topadressen.

„Wir sind stolz auf das Ergebnis. Lonely Planet ist schließlich bekannt als eine der weltweit führenden Stimmen, wenn es um nachhaltiges Reisen geht. Wenn dort geschrieben wird, dass Norwegen ein Top-Ziel ist, dann hat das Einfluss auf viele Reisende auf der ganzen Welt“, heißt es in einem Statement des regierungsnahen Gremiums „Innovation Norway“.

Norwegische Reisbranche setzt auf Nachhaltigkeit

Und in der Tat: In der gesamten norwegischen Reisebranche werden derzeit große Anstrengungen für nachhaltigeres Wirtschaften unternommen. So hat die Branche im Mai 2021 eine sehr ehrgeizige Tourismusstrategie vorgestellt.

Darin steht unter anderem als Ziel geschrieben, Klimaemissionen im norwegischen Tourismusbereich bis 2030 um 50 Prozent zu senken. Auch die Reduktion der jährlichen Verkehrsemissionen soll bis dahin voranschreiten. Ein Minus von rund 10 Prozent wird angestrebt.

„Die Reisebranche kann nicht tatenlos am Rand stehen, während der Kampf gegen den Klimawandel überall Fahrt aufnimmt“, schätzt man die Lage bei Innovation Norway ein. Verantwortungsbewusstes Handeln sei der Schlüssel.

Norwegenals Top-Reisziel in illustrer Gesellschaft

„Best in Travel 2022“ ist Lonely Planets 17. jährliche Sammlung der angesagtesten Reiseziele weltweit. Platz 1 im Ranking ging übrigens an die Cookinseln im Südpazifik. Es folgen nach dem zweitplatzierten Norwegen:

  • Mauritius (Indischer Ozean)

  • Belize (Zentralamerika)

  • Slowenien (Südosteuropa)

  • Anguilla (Karibisches Meer)

  • Oman (Mittlerer Osten)

  • Nepal (Südasien)

  • Malawi (Südostafrika)

  • Ägypten (Nordafrika)

„Nach einer erzwungenen Pause ist es an der Zeit, lange aufgeschobene Reisepläne in die Tat umzusetzen“, teilte der Lonely Planet bei der Veröffentlichung der Liste mit Blick auf Corona mit. Wie gesagt, im November war das. So ganz sicher darf man sich da nicht sein, wie es inzwischen leider scheint.

Unser QUIZ zum Thema NORWEGEN

sh

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen