Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Geht das Modell sogar in Serie?

Litauen: Kultur-Aktivist baut ikonisches Gebäude aus Kaunas nach – mit LEGO

Schöne Geschichte aus Litauen, wo der bekennende LEGO-Fan Rokas Mikšiūnas ein bekanntes Haus in Kaunas detailgenau nachgebaut hat. Das Ziel des Kultur-Aktivisten reicht dabei weit über das von ihm kreierte Modell hinaus. Er strebt vielmehr an, dass das Haus bei LEGO in Serie geht.

Fotos: Rokas Mikšiūnas / Instagram (rock_the_brick) / LEGO Ideas

Das sogenannte Iljinai-Haus, um das es hier geht, ist ein geradezu ikonischer Bau aus der Zwischenkriegszeit der 1930er Jahre. Modernistisch, fast futuristisch gestaltet, wurde er schnell zu einem Hingucker in Kaunas, das damals die provisorische Hauptstadt Litauens war.

„Schon vor dem Iljinai-Haus habe ich aus Spaß verschiedene Modelle gebaut“, teilte Mikšiūnas dieser Tage mit. „Ich habe mir das Ziel gesetzt, etwas Beeindruckenderes zu schaffen, um die modernistische Architektur von Kaunas zu präsentieren.“

Sein LEGO-Modell besteht aus rund 2.600 Steinen und verfügt sogar über Räume mit authentischen Möbeln aus der Zeit. Verteilt über einen längeren Zeitraum habe er etwa 100 Stunden mit der Arbeit an dem Modell verbracht, sagt Mikšiūnas.

Die größten Herausforderungen seien die eckigen Fenster mit roter Umrandung und die richtige Proportion seines Modells gewesen. Erker nicht zu groß, Türen nicht zu klein. Solche Details eben, die sich letztlich am Original messen lassen.

Lediglich bei den Farben musste Mikšiūnas etwas tricksen, was bei LEGO aber erlaubt ist, um Modelle in die Serienprüfung zuzulassen. Und es sieht gar nicht mal schlecht aus für Mikšiūnas, der bei LEGO Ideas (hier werden eingereichte Modelle vorgeprüft) schon fast 6.000 Unterstützer hat.

Iljinai-Haus Kaunas
Das ikonische Iljinai-Haus im Original. (Foto: S. Bansevičius / M. Plepys / www.modernizmasateiciai.lt)

Sollte er auch die 10.000 knacken, würde sein Entwurf automatisch beim LEGO Review Board landen (Support hier möglich). Ab da wird es dann ernst, weil das Board die Serienentscheidungen trifft. Falls ja, gibt es das Iljinai-Haus irgendwann mal im Geschäft zu kaufen. Aber: Die Konkurrenz ist groß. Alles offen.

Doch nicht nur bei LEGO liegt das Haus zur Prüfung vor. Laut LRT.lt hat nämlich auch das Land Litauen beim UNESCO-Welterbezentrum einen Antrag auf Aufnahme der modernistischen Architektur von Kaunas aus den Jahren 1919 bis 1939 eingereicht. Hier geht es um die Liste des Weltkulturerbes.

Wem LEGO nicht ausreicht: Das Iljinai-Haus steht in zentraler Lage von Kaunas (Adresse: K. Donelaičio g. 19). Quasi am Rand des wunderschönen Ąžuolyno-Parks. Auf der Webseite „Kaunas 2022“ (Kulturhauptstadt) gibt es viele Infos zu dem Gebäude. Sehr zu empfehlen.

Unser QUIZ zum Thema LITAUEN

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen