Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Über Nacht ab Travemünde nach Liepaja

Direktverbindung – per Fähre nach Lettland

Im Vergleich zu Estland (keine Direktverbindung aus Deutschland) ist eine Fährfahrt nach Lettland eigentlich keine große Sache. Es gibt eine Direktverbindung von Travemünde nach Liepaja, die pro Woche regulär fünf Mal in See sticht.

riga sonnenuntergang
Keine Fähre, nur ein kleines Boot – aber das Meer passt: Über die Ostsee vor der Küste Lettlands strömen jährlich Zigtausende Fährgäste ins Land. (Foto: henrijs)
Das Schöne daran: Sofern man nicht mit Seekrankheit und anderem zu kämpfen hat, kommt man durch die Übernachtfahrt wahrscheinlich entspannt und ausgeschlafen am Urlaubsziel an. Kein Vergleich jedenfalls zu den 1000 und mehr Kilometern Autobahn, die man auf dem Landweg aus Deutschland ansonsten in den Knochen hätte. Entschleunigung und so…

Erst die Fähre, dann Auto oder Fahrrad

In den allermeisten Fällen übernehmen Fährgäste nach der Ankunft im Hafen von Liepaja selbst das Steuer. Ob im eigenen Auto, im Mietwagen oder auf dem Fahrrad – fast immer ist es eine dieser drei Optionen, die Menschen zur See nach Lettland führt.

Es ist ein Reiseziel eher für Rundfahrer, weniger für ortstreue Strand- und Sonnenfetischisten. Bis in die wunderschöne Landeshauptstadt Riga sind es von Liepaja aus übrigens 220 Kilometer.

Anbieter und Preisbeispiel: Anbieter der Passage von Travemünde nach Liepaja ist die Fährgesellschaft Stena Line. Die Dauer der Fahrt liegt bei ungefähr 25 Stunden. Wie gesagt, verpackt als bequeme Übernachtfahrt.

Wir haben mal durchgespielt, was an Kosten auf einen zukommen kann und ein Preisbeispiel erstellt. Dem liegt folgende Konstellation zugrunde: zwei Erwachsene plus Kind und Auto (Buchung 4 Monate im Voraus). Das Ganze natürlich ohne Gewähr, einfach nur als grobe Orientierung.

Zu rechnen wäre demnach mit etwa 750 bis 900 Euro rein für die Hin- und Rückfahrt auf der Fähre. Etwas günstiger kann dabei der Ruhesessel im Schlafsaal sein, etwas teurer die Familienkabine. Der Rest wären dann die ganz normalen Unkosten, die in jedem Urlaub durch Übernachtungen, Spritverbrauch, Essengehen etc. entstehen.

liepaja hafen
Der Hafen von Liepaja: Keine Schönheit, aber Lettlands Tor zur Welt – jedenfalls für Fährtouristen. (Foto: ligariga)
Die tatsächlichen Buchungskosten können natürlich stark variieren. Das hängt vom Reisedatum, vom Buchungszeitraum und vor allem von Sonderkonditionen wie Rabatten und Spezialpreisen ab. Hin und wieder, wenn alles passt, sollen sogar richtige Schnäppchen möglich sein. Sollen…

Lesen Sie auch:  Erhöhte Frequenz: Fährlinien nach Schweden boomen

Fähre vs. Auto: ein Vergleich

Es muss einfach klar sein, dass Fährfahrten auf der Ostsee die Urlaubskasse vom Start weg ordentlich belasten können.

Zugleich ist klar, dass der Seeweg im Vergleich zum zweifelsfrei günstigeren Landweg, also zur Autofahrt, ein echtes Plus an Entspannung und Erlebnis verspricht – und zwar für die ganze Familie.

Das sollte man bei der Urlaubsplanung in Richtung Lettland einfach abwägen, denn speziell bei Reisen in die baltischen Staaten konkurrieren Auto (Preis) und Fähre (Komfort) in gewisser Weise miteinander. Machbar ist hier beides, was Lettland als Ziel klar von Irland oder Island unterscheidet.

Und noch ein praktischer Tipp: Check-in-Schluss für Fährgäste ist ziemlich genau zwei Stunden vor der Abfahrt. Das gilt für Reisende mit und ohne Fahrzeug. Sonst kann es eng werden mit der entspannt geplanten Überfahrt.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen