Facebooktwitterpinterestrssinstagram

„Keine eruptive Aktivität“

Island: Vulkanausbruch offiziell für beendet erklärt – aber keine Entwarnung in Sicht

Kurz, aber alles andere als ohne: Der Vulkanausbruch, der am vergangenen Donnerstag auf der südwestisländischen Halbinsel Reykjanes begann, ist nur wenige Tage danach offiziell für beendet erklärt worden.

Vulkanausbruch Grindavik Reykjanes
Der kurze Vulkanausbruch, der am vergangenen Donnerstag begann und nun für beendet erklärt wurde, hat viel Verwüstung und Schäden angerichtet, und die gesamte Halbinsel Reykjanes kämpft noch immer mit Heißwassermangel.
(Foto: Department of Civil Protection and Emergency Management / Almannavarnir)
Allerdings haben die Lavamassen, die über eine Länge von rund 3 Kilometern aus einer Erdspalte zwischen Sundhnúkur und Stóra-Skógarfell in der Nähe der stark gefährdeten Küstengemeinde Grindavik austraten, großen Sachschaden hinterlassen.

Denn durch den vulkanisch bedingten Bruch einer Leitung des Kraftwerks Svartsengi hat die Region nach Angaben von Mbl.is noch immer mit erheblichem Heißwassermangel zu kämpfen. Für beendet erklärt hat den dritten Ausbruch binnen weniger Wochen das isländische Wetteramt.

Allerdings gehen die Vulkanologen von einer zeitnahen Fortsetzung aus

„Bei einem Drohnenflug der Spezialeinheiten wurde keine eruptive Aktivität mehr festgestellt. Auch die seismischen Messgeräte haben nichts Außergewöhnliches mehr aufgezeichnet“, stellte das Wetteramt in einem Facebook-Post fest.

Allerdings gehen Vulkanologen von einer zeitnahen Fortsetzung aus. Der Zyklus: Wahrscheinlich sammelt sich Magma wieder in der Region an, es kommt zu einer weiteren kurzen, aber heftigen Eruption. Und so weiter.

Es sei denn, Magma würde sich im sogenannten Eldvörp-Vulkansystem ansammeln. Sollte dieses etwa zehn Kilometer lange Vulkansystem „anspringen“, könne es laut Iceland Review zu Eruptionen kommen, die dann wohl deutlich größer und länger wären.

Unser QUIZ zum Thema ISLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen