Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Unfallweise umweltfreundlich

Island reduziert CO2-Ausstoß im Luftverkehr um fast die Hälfte

Islands Treibhausgas-Emissionen im Luftverkehr gingen 2019 stark zurück. Vorbildlich, könnte man meinen. Doch dies geschah eher unfallweise.

WOW Air Flugverkehr
Eine Maschine der Billigfluggesellschaft WOW air, die nicht mehr abhebt.
(Foto: MercerMJ, CC BY-SA 2.0)
Nach Berechnungen des isländischen Statistikamtes für die isländische Wirtschaft reduzierte sich der CO2-Ausstoß im Luftverkehr von 2018 auf 2019 um 44%. Dieser Rückgang ist damit zu erklären, dass zwei Fluggesellschaften des Landes ihre Tätigkeit Ende 2018 und Anfang 2019 wegen Insolvenz eingestellt haben.

Zuletzt, von 2017 auf 2018, war der Emissionswert noch um 5 Prozentpunkte gestiegen.

Der errechnete Rückgang bezieht sich allein auf isländische Luftfahrtunternehmen, ausländische Fluggesellschaften wurden nicht berücksichtigt. Insgesamt darf dennoch ein Rückgang des CO2-Ausstoßes im Luftverkehr über und durch Island erwartet werden, da die ausländischen Anbieter den Ausfall der einheimischen Fluggesellschaften nicht vollständig kompensiert haben.

CO2 Ausstoß Island
(Quelle: Statistisches Amt Island)
Der Flugverkehr hatte sich in den vergangenen Jahren zum größten Treibhaus-Emittenten der gesamten isländischen Wirtschaft entwickelt, weit vor der zweitplatzierten Schwerindustrie, auch der Schiffsverkehr hatte nur ein Viertel des CO2-Ausstoßes im Flugverkehr erreicht.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen