Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Die meisten Touristen in Island kommen aus den USA – die Briten und die Deutschen folgen

Island: Erholung im Tourismus zeigt sich in der Kreditkartenstatistik

Inhaber ausländischer Kredit- und EC-Karten gaben im Juni dieses Jahres rund 197% mehr in Island aus als im Juni 2020. Zwischen den Monaten Mai und Juni 2021 betrug der Anstieg der Ausgaben insgesamt 54 %, – das berichtet das isländische Nachrichtenportal Mbl.is.

Tourismus Island
„Der Tourismus in Island“. (Foto: Nordisch.info)
Das Marktforschungsunternehmen RSV hat die neuesten Ausgabenzahlen zusammengestellt, die zeigen, dass die Ausgaben für Kredit- und EC-Karten insgesamt (einschließlich in- und ausländischer Karten) im Vergleich zum Juni des letzten Jahres um 14,5 % gestiegen sind. Betrachtet man nur die von Reisebüros erhaltenen Kartenzahlungen, so stiegen die Einnahmen im Juni um 43% gegenüber dem Vormonat und um 99 % gegenüber dem Juni des letzten Jahres.

Die Verwendung von im Ausland ausgestellten Karten, die hauptsächlich die Ausgaben ausländischer Touristen in Island widerspiegelt, betrug im Juni 2019 26,8 % aller Zahlungskartenausgaben in Island, begann dann aber zu sinken und lag im Juni 2020 bei 3,63%. Der Anteil ausländischer Zahlungskarten begann in den letzten Monaten zu wachsen und erreichte 4 % im April, 6,49 % im Mai und 9,42 % im Juni, was auf eine stetige Erholung des Tourismussektors hindeutet.

Die Zahlen zeigen auch, dass Touristen aus den Vereinigten Staaten zu den ersten gehören, die Island besuchen, nachdem die Behörden begonnen haben, die Reisebeschränkungen zu lockern.

Im Juni wurden knapp über 58 % aller Ausgaben mit ausländischen Zahlungskarten mit Karten getätigt, die in den USA ausgestellt wurden. Britische und deutsche Karteninhaber lagen mit 7,5 % bzw. 7,2 % an zweiter und dritter Stelle.

Doch wer mit den Gewohnheiten der Deutschen vertraut ist, kann sich vorstellen, dass dieses unsere Volk nicht zu den intensivsten Kartennutzern der Welt gehört. Man könnte auch sagen, die Deutschen zahlen gerne in bar. Darum dürfte die Dunkelziffer der deutschen Turisten in Island möglicherweise signifikant höher sein als es uns die Zahlungskartenstatistik suggeriert.

QUIZ

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen