Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Nach verheerendem Brand

Island: Insel Grímsey erhält neue Kirche – Fertigstellung für September 2022 geplant

Wie isländische Medien berichten, sind die Planungen für eine neue Kirche auf Grímsey weit fortgeschritten. Das alte Gotteshaus der etwa 50 Kilometer nördlich von Húsavík gelegenen Insel war am 21. September dieses Jahres einem verheerenden Brand zum Opfer gefallen.

Grímsey Kriche Brand
Einer der ersten katholischen Bischöfe Islands, Jón Ögmundsson, weihte im 11. Jahrhundert eine Kirche auf Grímsey. Sie war dem Heiligen Olaf, dem Schutzpatron Norwegens, geweiht. Es wurde festgelegt, dass immer zwei Priester in der Kirche sein sollten, die täglich, zu besonderen Anlässen aber auch zweimal am Tag die Messe halten sollten. Heute kommt ein Vikar vom Festland (dem Dorf Dalvík) etwa viermal im Jahr nach Grímsey, um in der Kirche Messe zu halten. Die heutige Kirche wurde 1867 gebaut, hauptsächlich aus Treibholz, das auf die Insel angeschwemmt wurde. – Auf Grímsey, der „Perle des Polarkreises“, leben nur rund 70 Menschen – und mehr als eine Million Seevögel.
(Foto: Jennifer Boyer, CC BY-ND 2.0)
Bei dem rund 30-minütigen Inferno wurde glücklicherweise niemand verletzt, Dinge von Wert konnten jedoch nicht mehr aus den Flammen gerettet werden. Seither müssen die rund 100 Einwohner der Insel ohne Kirche auskommen, was in Island zu einer Welle der Solidarität geführt hat.

„Die Spendensammlung für eine neue Kirche läuft sehr gut“, erklärte nun Kirchenvorstand Alfreð Garðarsson. „Die Einwohner von Grímsey senden ihre besten Grüße an alle und bedanken sich für die unglaubliche Unterstützung, die sie erhalten haben“, fügt er hinzu.

Fertigstellung zum Jahrestag des Brandes geplant

Entwerfen wird die Kirche der auf Altbauten spezialisierte Architekt Hjörleifur Stefánsson. Das neue Gebäude werde sich zwar deutlich vom alten unterscheiden, historische Bezüge blieben jedoch erhalten, heißt es vonseiten der Planer.

So wird auch das neue Gotteshaus auf Grímsey aus Holz gebaut werden. Aber anders als sein Vorgänger wird es eine Sakristei und Toiletten erhalten. Die Kosten für den Neubau sollen bei mindesten 80 Millionen ISK liegen – also bei über einer halben Million Euro.

Tröstlich ist, dass der Neubau exakt zum 21. September 2022 abgeschlossen sein soll. Dem Tag also, an dem sich der Brand auf Grímsey zum ersten Mal jährt. Der Insel wäre sehr zu gönnen, dass es genau so kommt. Mbl.is berichtete.

Unser QUIZ zum Thema ISLAND

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen