Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Halb leere Gemüseregale

Brexit-Folge: In Nordirland werden frische Lebensmittel knapp

In Nordirland scheinen die ersten negativen Auswirkungen des Brexits mitten durch den Magen zu gehen.

Lebensmittelknappheit Nordirland
Leere Regale in einem britischen Supermnarkt. (Symbolbild: J. Barsky)
Grund dafür sind Probleme bei der Lebensmittelversorgung, was sich vor allem an den Frischeregalen der großen und kleinen Supermärkte ablesen lässt.

Salat und Obst sind seit Tagen Mangelware – Nordirland lebt zumindest vorübergehend aus der Konserve.

Der irische Außenminister Simon Coveney sieht die Schuld dafür laut Reuters in einer „gewissen Kontrolle von Waren“, die von England nach Nordirland transportiert werden.

„Vor Weihnachten waren die Supermarktregale voll. Jetzt gibt es Probleme in den Lieferketten, was eindeutig ein Brexit-Problem ist“, sagte Coveney in einem Interview.

In London wurde in den vergangenen Tagen hingegen versucht, die Störungen durch den Brexit herunterzuspielen. Das Problem ist: Je länger die Engpässe andauern, desto größer wird der Frust in Nordirland.

Und Frust in Nordirland kann niemand gebrauchen, das weiß auch London.

Lesen Sie auch:

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen