Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Vom 11. April bis zum 13. Mai keine Einreise nach Finnland möglich

Corona: Finnland schließt Grenze für Passagierfähren

Als Reaktion auf die Corona-Pandemie hat die finnische Regierung am 7. April 2020 entschieden, den Passagierverkehr per Schiff nach Finnland für gut einen Monat zu unterbinden. Konkret betrifft dies den Zeitraum vom 11. April bis zum 13. Mai 2020.

faehre helsinki
Helsinki vom Wasser aus gesehen: Ein Anblick, der internationalen Fährgästen für gut einen Monat verwehrt bleibt – Einreisestopp wegen der Corona-Pandemie. (Foto: Mayya666)
Das gab gestern u. a. die Fährgesellschaft Finnlines in einem News-Update zur Corona-Pandemie bekannt.

Weiter heißt es in der Meldung, dass von dieser Regelung nur ankommende Passagiere, nicht aber aus Finnland abreisende Passagiere betroffen sind. Das heißt: Die Heimkehr nach Deutschland wird auch in dem genannten Zeitraum per Fähre möglich sein, nicht jedoch die Einreise nach Finnland.

Unberührt von dieser Regelung bleiben hingegen in beide Richtungen der Fährfrachtverkehr und die darin involvierten LKW-Fahrer. Gütertransport ist und bleibt auch in Zeiten von Corona unabdingbar.

In eigener Sache gab Finnlines bekannt, dass im Zuge der Regelung die vorerst letzte Passagierfähre den Hafen Travemünde am kommenden Samstag (11. April) um 03:00 Uhr morgens in Richtung Helsinki/Finnland verlassen wird – nur die umgekehrte Route bleibt für Passagiere offen.

Ferner will sich das Unternehmen umgehend mit allen Passagieren in Verbindung setzen, die „für die nächsten Tage“ gültige Buchungen haben.

Lesen Sie auch:

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen