Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Tschüss, Kleinwagen – Hallo, Kleinwagen!

Dänemark: SUV lösen Kleinstwagen landesweit als erste Wahl der Autokäufer ab

Da dachte man, in Dänemark seien Kleinstwagen das Maß aller Dinge – und dann das: SUV machen derzeit genau 57,5 Prozent aller Autoverkäufe im Lande aus. Ein Anstieg um 16 Prozent gegenüber 2021.

Mikro SUV Autokauf Dänemark
Der sog. Mikro-SUV Toyota Aygo X war im Juli das meistverkaufte Auto in Dänemark.
(Foto: © Toyota Deutschland GmbH)
Zum Vergleich: Von 2009 bis 2019 war das beliebteste neue Auto der Dänen der Volkswagen Up. Und damit ein Kleinwagen, wie er im Buche steht. 2013 wurde das Modell sogar zum Auto des Jahres gewählt.

Doch nun wollten die Autobesitzer in Dänemark einfach mehr, berichtet motormagasinet.dk, wobei ein wesentlicher Grund für den SUV-Boom auch in der Verarbeitung der Corona-Pandemie gesehen wird. Mehr Platz für die Familie laute das Motto, um beispielsweise Outdoor-Aktivitäten nachzugehen.

Ein weiterer Pluspunkt liegt für Branchenkenner im besseren Sicherheitsempfinden. „SUV sind Autos, die einen höheren Schwerpunkt haben und daher meiner Meinung nach nicht so einfach zu fahren sind. Aber sie sind beliebt, und die Leute fühlen sich in ihnen sicherer, weil sie größer sind“, lautet das Fazit eines Redakteurs beim dänischen Motormagasinet.

Ein Mikro-SUV ist das meistverkaufte Auto

Das Mikro-Segment, in Dänemark auch A-Klasse genannt, hatte diesen Juli einen Anteil von nur 2,4 Prozent, gegenüber knapp über 10 Prozent im Juli des Vorjahres.

5.660 Geländewagen wurden im Juli verkauft, wobei der wohl kleinste von ihnen, der Toyota Aygo X, der meistverkaufte war – nicht nur unter den Geländewagen, sondern in jeder Kategorie. Interessant ist das deshalb, weil das Modell eigentlich nur die Weiterentwicklung des quasi gleichnamigen Toyota Aygo ist. Oder anders: die Weiterentwicklung eines Kleinstwagenszu einem Mikro-SUV.

Dank Luxussteuer traditionell Kleinwagen bevorzugt – auch der SUV darf klein

Traditionell sind auf dänischen Straßen viele Kleinwagen unterwegs. Das liegt daran, dass bei der Zulassung eines Autos in Dänemark eine hohe Summe fällig wird. Diese Zulassungssteuer, auch Luxussteuer genannt, beträgt bei Neuwagen 85-150 % des Anschaffungswerts.

Im Allgemeinen gilt also: Je größer das Auto, desto höher die Besteuerung. Um Geld zu sparen, fällt die Wahl daher eher auf Kleinwagen. Oder nach der neuesten Mode: auf Mikro-SUV.

Unser Wer-Was-Wann-Wo-Dänemark-Bilderquiz

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen