Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Wertvolle Beute

Kopenhagen: Einbrecher plündern Weinkeller eines Sterne-Restaurants

Einbrecher haben im Sternerestaurant „Formel B“ in Kopenhagen Dutzende Flaschen Jahrgangsweins im Wert von rund 200.000 Euro gestohlen, das teilten die Eigentümer am Montag mit.

Als die Eigentümer am Montagmorgen ihr Restaurants betraten, klaffte ein Loch in der Wand des Weinkellers.

Rune Jochumsen und Kristian Arpe-Møller teilten in einem Facebook-Post mit, dass etwa 60 Flaschen fehlten, die abschließende Inventarprüfung stünde jedoch noch aus. Es handele sich um eine unersetzliche Sammlung, deren Aufbau Jahre gedauert habe.

Die Einbrecher kamen durch eine angrenzende Weinhandlung in den Weinkeller, aus der Weinhandlung stahlen sie jedoch nichts, sagte Arpe-Møller gegenüber der Nachrichtenagentur Ritzau.

„Die Diebe waren ausschließlich an unseren seltenen Weinen mit sehr hohem Marktwert interessiert“, schrieben die Eigentümer im Post.

Die Gastronomen schätzten den Wert des Transports, hauptsächlich Flaschen Romanee-Conti aus der französischen Region Burgund – einem der teuersten Weine der Welt – auf über 1,5 Millionen dänische Kronen (rund 200.000 Euro).

„Es ist eine nahezu unersetzliche Sammlung von Weinen, die wir viele Jahre lang aufgebaut haben und die in einer einzigen Nacht verschwunden sind“, sagten die Eigentümer im Post. Sie hielten die Community dazu an, den Post zu teilen, in der Hoffnung, die Weine würden auf „wundersame Weise“ wieder auftauchen.

Edle Tropfen aus Spitzenrestaurants zu rauben, scheint in Europas Diebesgilde derzeit eine beliebte Masche zu sein. Vor kurzem erst hatten Langfinger den Weinkeller des Gourmetrestaurants L’Ermitage am Genfersee und das Sternerestaurant des Winzers und DFB-Präsidenten Fritz Keller leergeräumt.

Die Kopenhagener Polizei teilte AFP mit, dass eine Untersuchung eingeleitet worden sei.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar