Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Flugsicherheit

Dänemark macht Gesichtsmasken auf Flughäfen zur Pflicht

Ab dem 15. Juni müssen auf dänischen Flughäfen Gesichtsmasken getragen werden.

Geischtsmaske Flughafen Dänemark
Am Flughafen von Macau: Jeder zweite Sitz muss leer bleiben, Gesichtsmasken sind obligatorisch. (Symbolbild: Macau Photo Agency)
Die Verpflichtung ist Teil eines neuen Pakets von Infektionsrichtlinien für Flugpassagiere in Dänemark, das zwischen der Luftfahrthandelsbehörde Dansk Luftfart, den Transport- und Geschäftsministerien des Landes und ihren Gesundheits- und Transportagenturen vereinbart wurde.

„Wir freuen uns sehr, dass es nun eine Einigung über einfache und pragmatische Regeln gibt, die eine sichere Reise für die Passagiere ermöglichen“, sagte Michael Svane, Direktor von Dansk Luftfart, in einer Stellungnahme seiner Institution.

Die dänische Gesundheitsbehörde rät der Öffentlichkeit derzeit nicht zum Tragen von Gesichtsmasken in der Öffentlichkeit. Die Vorteile seien nicht erwiesen, außerdem könnten Masken die Menschen dazu ermutigen, sich nicht an die Richtlinie für soziale Distanz zu halten, argumentiert die Behörde.

„Menschen, die Gesichtsmasken tragen, könnten die Regeln weniger ernst nehmen und z.B. ausgehen, wenn sie Symptome haben, oder sie würden weniger Abstand halten“, warnt sie.

Mit der Einführung der Maskenpflicht auf Flughäfen kommt Dänemark den Richtlinien der Europäischen Agentur für Flugsicherheit nach.

Svane sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Ritzau, dass die Masken bedeuteten, dass „wir Einschränkungen in den Kabinen vermeiden können“, wie zum Beispiel das Freilassen eines leeren Sitzes zwischen jedem Passagier.

Dänemarks Verkehrsminister Benny Engelbrecht sagte Ritzau, dass die neuen Richtlinien die Wiederaufnahme von Flügen in und aus Dänemark erleichtern würden.

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen