Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Spartipps einer Konsum-Ökonomin

Analysten warnen: Eine norwegische Durchschnitts-Familie muss in diesem Jahr 7.000 Kronen mehr für Lebensmittel ausgeben

Die Lebensmittelpreise in Norwegen werden in diesem Jahr wahrscheinlich um 4 bis 5 % steigen.

Lebensmittelpreise Norwegen
Die Lebensmittelpreise in Norwegen werden in diesem Jahr um bis zu 5 Prozent steigen. – Kiwi Supermarkt in Åndalsnes. (Foto: Pe3check / Depositphotos.com)
Der Technische Berechnungsausschuss (TBU) schätzt, dass die Lebensmittelpreise, gemessen am Verbraucherpreisindex, im Jahr 2022 um 4 bis 5 % steigen werden, berichtet die norwegische Nachrichtenagentur NTB via ABC Nyheter.

Die Konsum-Ökonomin Cecilie Tvetenstrand von Storebrand sagte gegenüber TV 2, dass der Preisanstieg größer sei als je zuvor.

„Eine durchschnittliche Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern muss damit rechnen, in diesem Jahr 7.000 Kronen (740 Euro) mehr für Lebensmittel auszugeben als heute, wenn die Preise um 5 % steigen“, so Tvetenstrand.

Tvetenstrand hat mehrere Tipps und Ratschläge, wie man mit dem Geld, das man für Lebensmittel ausgibt, sparsamer umgehen kann. Der erste Tipp ist, zu planen, was man kaufen möchte.

„Machen Sie keine Spontanbesuche im Supermarkt. Konzentrieren Sie sich auf die Planung Ihrer Einkäufe und prüfen Sie, was Sie schon haben.“

„Eine typische Familie, so Matvett, wirft jede achte Lebensmitteltüte weg. Das entspricht einer monatlichen Ersparnis von etwa 1.500 Kronen“, sagt Tvetenstrand. 1.500 norwegische Kronen sind rund 160 Euro.

„Das ist eine große Verschwendung. Haben Sie ein genaues Verhältnis zu dem, was Sie kaufen, und machen Sie genaue Einkaufslisten. Planen Sie zwischendurch auch Resteessen ein, damit Sie nicht so viele Lebensmittel wegwerfen.“

Sie empfiehlt auch, die Sonderangebote in den Geschäften im Auge zu behalten.

„Dabei kann man unglaublich viel Geld sparen. Gleichzeitig muss man aber aufpassen, dass man nicht so viel kauft, dass die Lebensmittel verderben und man sie schließlich wegwerfen muss.“

Unser QUIZ zum Thema NORWEGEN

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen