Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Auf dem Lande herrscht Skepsis vor

Elektroautos auf dem Vormarsch in Norwegen

In den letzten vier Jahren ist die Zahl der Norweger/innen, die ein Elektroauto wollen, gestiegen, und die Zahl der Menschen, die Elektrofahrzeuge ablehnen, ist laut einer neuen Umfrage gesunken.
Die Umfrage des Norges Automobil Forbund (NAF) zeigt, dass im Jahr 2017 31 Prozent der Menschen sich dagegen aussprachen, ein Elektroauto zu erwerben. Im Jahr 2021 ist diese Zahl auf 24 Prozent gesunken.

Elektroautos Norwegen
Elektroauto wird geladen. (Symbolbild: Michael Fousert)
Zugleich ist der Anteil der Menschen, die sich selbst hinter dem Steuer eines Elektroautos vorstellen können, gestiegen: 43 Prozent sagten, sie könnten sich vorstellen, eines zu kaufen, verglichen mit 30 Prozent im Jahr 2017.

Elektroautos machen mehr als die Hälfte aller in Norwegen verkauften Neufahrzeuge aus.

Auf dem Land herrscht Skepsis gegenüber Elektrofahrzeugen

Bereits im Juni veröffentlichte Zahlen des norwegischen Automobilclubs zeigen, dass die Menschen in den ländlichen Gebieten Elektroautos noch immer skeptisch gegenüberstehen.

Die NAF-Umfrage ergab, dass 4 von 10 Einwohnern in den ländlichen Bezirken ein Elektroauto als ihr nächstes Fahrzeug ablehnen.

Es sind doppelt so viele wie in urbanen Bezirken.

Das liege wahrscheinlich daran, dass viele auf dem Lande sich immer noch nicht vorstellen können, dass Elektroautos ihren Bedürfnissen entsprechen, sagte Nils Sødal, Chefpressesprecher des NAF gegenüber NRK.

Die „Ladeangst“ fährt mit

Um sich in ganz Norwegen mit seinem Elktrofahrzeug ohne „Ladeangst“ bewegen zu können, ist Sødal der Ansicht, dass eines der wichtigsten Dinge, die die Behörden tun können, darin bestehe, mehr Schnellladestationen im ganzen Land bereitzustellen.

„Es ist schade, dass die urbanen Bezirke von der Mehrwertsteuerbefreiung profitieren, während die ländlichen plötzlich Mehrwertsteuer auf Elektroautos zahlen sollen, wenn es um für sie relevante Modelle geht“, so Sødal.

NAF hat wiederholt erklärt, dass es dringend geboten sei, das Schnellladenetz in Norwegen auszubauen.

In den urbanen Gemeinden des Landes sind 20 Prozent der Autos Elektrofahrzeuge. In den ländlichen Gebieten sind es nur 5 Prozent.

Zu früh mit der Elektroauto-Mehrwertsteuer?

Die Einführung der Mehrwertsteuer für Elektroautos soll im nächsten Jahr kommen. Das Storting hat sich zum Ziel gesetzt, dass der Neuwagenverkauf im Jahr 2025 nur noch aus emissionsfreien Autos bestehen solle

„Um den Preis auf einem Niveau zu halten, das den Kauf eines Elektroautos ermöglicht, ist die Mehrwertsteuerbefreiung sehr wichtig“, sagt Sødal und fügt hinzu:

„Es ist viel zu früh, damit anzufangen, wenn man das ganze Land auf einem Elektroauto sehen will.“

QUIZ

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen