Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Erstmals nach vielen Jahren wieder mehr Geburten

Norwegen: Babyboom durch Lockdown

Alle Zeichen deuten darauf: Der Lockdown der vergangenen Monate führte in Norwegen wahrscheinlich zu einem Babyboom. Jüngste Statistiken legen diesen Verdacht nahe.

Geburtenrate Norwegen
ein Baby im Schnee. Lesen Sie auch: die beliebtesten Vornamen in Norwegen.
(Foto: Jimmy Conover)
Die vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk NRK ausgewerteten Zahlen zeigen, dass in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 2.037 Kinder mehr geboren wurden als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der erste Anstieg der Geburten erfolgte nach dem Lockdown im Frühjahr 2020, der zweite nach einem Sommer mit Reisebeschränkungen.

Der Arzt Ferenc Mascali vom Geburtenregister des norwegischen Instituts für öffentliche Gesundheit sagte, dass der Lockdown den negativen Trend bei der Geburtenrate umkgekehrt habe.

„Das ist interessant. Nicht zuletzt angesichts des Rückgangs der jährlichen Geburtenzahl von 63.000 auf 53.000 Geburten innerhalb von 12 Jahren in Norwegen. Es ist überraschend, dass sich der Trend etwa neun Monate nach dem Lockdown in Norwegen im Frühjahr 2020 umkehrt“, so der Arzt gegenüber NRK.

Im Januar dieses Jahres war die Geburtenrate in Norwegen zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder gestiegen.

Unser QUIZ zum Thema NORWEGEN

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen