Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Extremwetter

Mittelfinnland: Regenmenge eines ganzen Monats in 24 Stunden

Am Freitag und Samstag kam es in Finnland zu heftigen Regenfällen, wobei sich die stärksten Niederschläge auf Mittelfinnland konzentrierten. In Jyväskylä fielen fast 100 Millimeter Regen pro Quadratmeter, wie das Nachrichtenportal Yle berichtet

Regen Finnland
Kohlmeise im Helsinkier Regen. (Foto: Saad Chaudhry)
In den letzten 24 Stunden verzeichnete die Beobachtungsstation des Flughafens Jyväskylä am Samstagnachmittag 95 Millimeter Regen – die höchste Niederschlagsmenge des Landes. Die nächst höhere Niederschlagsmenge wurde in der nahe gelegenen Gemeinde Multia mit 80 Millimetern gemessen.

Starke Regenfälle gab es auch in Gebieten wie Nordösterbotten und Nord-Savo. Am Freitag wurde das Kuopiorock-Musikfestival in Kuopio von starken Regenfällen geplagt. Bei der Veranstaltung am Freitag regnete es 49,7 Millimeter.

Laut Aleksi Lohtander, Meteorologe bei Yle, werden die starken Regenfälle am Freitag und Samstag den Juli zu einem außergewöhnlich nassen Monat machen. Normalerweise regnet es in Mittelfinnland im gesamten Juli 65-90 Millimeter, während der Durchschnitt im übrigen Finnland bei 60-80 Millimetern liege, so der Meteorologe gegenüber Yle.

„Mittelfinnland hat auf einen Schlag die Niederschlagsmenge eines ganzen Monats erhalten. Es hat viel geregnet, und es wird auch heute noch viel regnen“, sagte Lohtander.

Trotz der starken Regenfälle wurden die bisherigen Niederschlagsrekorde noch nicht erreicht. Der höchste Niederschlagsrekord in der finnischen Geschichte stammt aus dem Jahr 1944 und wurde in Espoo aufgezeichnet. Damals fielen 198,4 Millimeter Regen an einem Tag.

Unser QUIZ zum Thema FINNLAND

Tags:

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen