Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Ab 2024 in Betrieb

Finnland: Gigantischer Solarpark in Planung – Module mit Gesamtlänge von 120 Kilometern

Die südost-finnische Gemeinde Imatra hat angekündigt, den Bau eines riesigen Solarparks zu planen. Sonnenenergie und Finnland? Im großen Stil? Es ist fast schon bittere Ironie, aber in Zeiten des Klimawandels scheint diese Form der Energiegewinnung auch im außerhalb des Sommers naturschattigen Norden immer rentabler bzw. interessanter zu werden.

Solaranlage Finnland
Nach den derzeitigen Plänen wird der Park mehr als 100.000 Solarmodule haben, die unter günstigsten Bedingungen eine Spitzenleistung von rund 40 Megawatt leisten könnten. (Symbolbild: Andreas Gücklhorn)
Nach den derzeitigen Plänen wird der Energiepark über mehr als 100.000 Solarmodule verfügen, die unter günstigen Bedingungen eine Spitzenleistung von etwa 40 Megawatt leisten sollen. Zur Dimension: Aneinandergereiht würden die Module eine Strecke von 120 Kilometern abdecken.

„Wir sprechen hier in der Tat von einer großen Menge Strom“, teilte einer der Planungsingenieure in einem Statement mit. Da es in der Region in den kälteren Monaten an Sonnenschein mangelt, kann der Park nicht das ganze Jahr über Energie gewinnen.

Nach Angaben von Yle.fi soll die Anlage aber so konzipiert werden, dass sie zumindest während der Tageslichtstunden von März bis Ende Oktober ausreichend Strom erzeugen kann.

„Aus Sicht der Stadt wird das Projekt positive Auswirkungen auf die Beschäftigung und die Wirtschaft durch Mieteinnahmen und Grundsteuern haben“, teilte ein Sprecher der Gemeinde Imatra mit, die nah an der russischen Grenze liegt. Bis 2024 soll der Energiepark am Netz sein.

Unser Geographie-QUIZ zum Thema FINNLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen