Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Neueste Generation des Persos soll nächstes Jahr kommen

Estlands digitaler Personalausweis wird 20

Estlands digitaler Personalausweis ist in diesem Jahr 20 Jahre alt geworden. Seit seiner Einführung wurden mehr als vier Millionen Ausweise ausgestellt.

Im Laufe der Jahre hat sich das Design der Karte verändert und die Sicherheitsmerkmale sind komplexer geworden, berichtete ETVs „Aktuaalne kaamera“ (AK) am Sonntag.

Das aktuelle Design zeigt Blätter und Zitate über die estnische Natur. Unter UV-Licht erscheinen die nationalen Symbole und ein Luchs.

Bei der Gestaltung des Ausweises sind auch einige Fehler unterlaufen.

Die Chefexpertin des Polizei und des Grenzschutzamtes, Abteilung für Identität und Status, Elisa Sau, erklärte gegenüber AK, dass beispielsweise der Luchs ursprünglich rot eingefärbt war und wie ein Fuchs aussah.

Außerdem gab es einige Verwirrung über Vögel und ihre Schwänze.

„Als wir unseren Partnern das Design zum ersten Mal vorstellten, fragte uns einer unserer Kollegen ernsthaft, warum eine Taube auf dem Ausweis zu sehen sei. Als wir genauer hinsahen, bemerkten wir, dass der Schwanz der Schwalbe wie der einer Taube aussah. Das haben wir behoben“, sagte sie.

Die Idee eines Personalausweises in Form einer Karte kam 1997 auf. Da eine junge Generation und eine neue Regierung moderne Technologien und IT-Lösungen nutzen wollten, wurde von Anfang an beschlossen, dass der Ausweis elektronische Funktionen haben sollte. Im Januar 2002 wurde der erste digitale Personalausweis Estlands ausgestellt.

Spätestens im nächsten Jahr soll die neueste Version des estnischen Personalausweises eingeführt werden.

Unser QUIZ zum Thema ESTLAND

ap

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen