Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Neue Coronavirus-Mutation

„Außer Kontrolle“: Festland-Europa kapselt sich von Großbritannien ab

Das hat gerade noch gefehlt. Eine im Süden Englands schnell um sich greifende Mutation des Coronavirus ist laut dem britischen Gesundheitsminister Matt Hancock bereits „außer Kontrolle“ geraten.
Daher sahen sich kurz vor den Weihnachtsfeiertagen gleich mehrere EU-Länder gezwungen, den Reiseverkehr von und nach England zu kappen. Nichts geht mehr auf bislang unbestimmte Zeit.

England Coronavirus
Großbritannien isoliert. Der britische Hafen Dover am Ärmelkanal sowie der Eurotunnel wurden um Mitternacht geschlossen. In Deutschland dürfen zunächst bis zum 31. Dezember keine Flugzeuge aus dem Vereinigten Königreich mehr landen. (Foto: butti_s)
So haben auch die baltischen Staaten den gesamten Flugverkehr mit dem Vereinigten Königreich ab diesem Montag eingestellt. Estlands Ministerpräsident Jüri Ratas zu der Situation: „In unserer Regierung herrscht Einigkeit, dass es notwendig war, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.

Daher wird der Flugverkehr mit dem Vereinigten Königreich bis zum neuen Jahr komplett ausgesetzt.“ Die Entscheidung sei getroffen worden, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen.

Laut dem litauischen Außenministerium haben sich die drei baltischen Staaten zuvor abgestimmt, um einen für die Region einheitlichen Reisestopp zu erwirken.

Wann du wie es weitergehen wird, ist derzeit offen. Von estnischer Seite hieß es laut einem Bericht auf ERR.ee, man wolle nun zunächst auswerten, was es mit dem neuartigen Virenstamm auf sich hat.

Ersten Analysen in Großbritannien zufolge könnte die Corona-Variante deutlich ansteckender sein als der bisherige Stamm. Von bis zu 70 Prozent mehr war am Wochenende in den Medien die Rede.

Ob zudem mit negativen Auswirkungen auf die derzeit anlaufenden Massenimpfungen zu rechnen ist, kann derzeit noch nicht abschließend beurteilt werden.

Der Virologe Christian Drosten geht davon aus, dass die in Großbritannien zirkulierende neue Variante des Coronavirus Deutschland bereits erreicht hat. „Ich denke, dass das schon in Deutschland ist“, sagte Drosten am Montagmorgen im Deutschlandfunk.

Kurzum: Die Zeit wird es zeigen, weshalb es zur Aussetzung des Reiseverkehrs mit dem Vereinigten Königreich keine Alternative gab.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen