Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Unfassbare Leistung für wohltätigen Zweck

England: 53-Jähriger lief 2022 exakt 365-mal einen Marathon – jeden Tag einen

Der Brite Gary McKee, schlanke 53 Jahre alt, hat es tatsächlich geschafft, an jedem Tag des Jahres 2022 einen kompletten Marathon zu absolvieren. Nicht mit dem Rad, was schon eine Leistung wäre, sondern zu Fuß. Und hat damit für wohltätige Zwecke rund 1 Million Pfund gesammelt. Was für eine Leistung!

Gary McKee Marathon
Gary McKee bei einem seiner 365 Marathons, die er vom 1.1.2022 bis zum 31.12.2022 absolviert hat. Häufig vor der Arbeit. (Quelle: YouTube)

Rechnen wir mal zusammen: Eine Marathondistanz entspricht 42,195 Kilometern. Multipliziert mit 365 ist McKee also seit dem 1.1.2022 unglaubliche 15.401,175 Kilometer gelaufen. Eine Strecke, über die der Hobbyathlet 20 Paar Sportschuhe verschlissen haben soll. 20 Paar!

An diesem Samstag, dem 31.12., war die karitative Heldentat dann vollbracht. Gegen 14.00 Uhr hat McGee bei strömendem Regen und unter dem nicht enden wollenden Applaus zahlreicher Zuschauer seinen letzten Marathon hinter sich gebracht.

„Die Straßen waren gesäumt von Zuschauern. Es regnete, aber alle klatschten und schrien. Es war fantastisch, alle dort zu sehen. Das ist etwas, an das ich mich immer erinnern werde“, sagte McKee nach seiner Ankunft im Interview mit der BBC.

Man muss sich das mal reinziehen: Der dreifache Familienvater war von seinem Arbeitgeber nicht etwa freigestellt, sondern hat nebenbei (im Atomkraftwerk Sellafield) noch ganz normal sein Geld verdient. Also musste er viele seiner Läufe bereits vor Dienstbeginn absolvieren. Es wird immer unglaublicher.

Die vom Marathonmann aus Cleator Moor in der Grafschaft Cumbria erlaufenen Spendengelder kommen nun je zur Hälfte dem Macmillan Cancer Support und der Organisation West Cumbria Hospice at Home zugute.

(Kurzes Portrait über Gary McKee mit O-Tönen und Impressionen seiner Läufe)

Hayley McKay, Direktorin für Finanzierung und Kommunikation bei Hospice At Home West Cumbria, teilte mit: „Es ist schwer in Worte zu fassen, wie dankbar wir Gary sind, dass er sich dieser unglaublichen Herausforderung gestellt hat. Die körperliche und geistige Stärke, die er gezeigt hat, ist unbegreiflich.“

Ähnlich sieht es Claire Rowney, die Leiterin der Spendenaktion des Macmillan Cancer Support: „Garys Leistung und Selbstlosigkeit sind unfassbar. Jeden einzelnen Tag in diesem Jahr hat sich dieser außergewöhnliche Mann der Herausforderung gestellt, um Geld für uns zu sammeln.“

„Es gibt nicht genug Worte, um unsere Dankbarkeit für alles auszudrücken, was er getan hat. Er hilft uns unendlich, Menschen mit Krebs in einer Zeit zu unterstützen, in der sie uns mehr denn je brauchen“, so Rowney weiter. Mann des Jahres: ziemlich eindeutig Gary McKee!

Unser QUIZ zum Thema ENGLAND

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen