Dänemark

Mann mit 1.000 Joints in der Tasche verwechselt Polizeiauto mit Taxi

| 26.12.2017 - 20:50 Uhr

In Kopenhagen ist ein Mann mit rund Tausend Joints in der Tasche in ein Polizeiauto gestiegen, er dachte, es sei ein Taxi. Es dürfte eine teure Taxifahrt werden.

Polizeiauto Dänemark, Kopenhagen

Taxi? – (Foto hebster, commons.wikipedia.org – CC-BY-SA-3.0)


Der Vorfall ereignete sich am 21. Dezember in Christiania, der alternativen Wohnsiedlung der dänischen Hauptstadt.

Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten ca. ein Tausend Joints in seinen Taschen.

Dazu twitterte Kopenhagens Polizei am Donnerstag:

„Vergangene Nacht hat ein Cannabis-Dealer versucht, mit einem Taxi schnell nachhause zu gelangen. Dabei war die Überraschung groß als er erkannte, dass er in einem Polizeiauto saß …“

Die Polizei zeigt in letzter Zeit große Präsenz in Christiania. Bei der Razzia am Donnerstag nahmen sie einige Dealer mit mehreren Kilogramm Gras hoch.

Der Besitz von Tausend Joints dürfte laut Polizeitweet zu einer Haftstrafe führen.

ap

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar